Protokoll Runder Tisch 31.07.14

  • Protokoll zum 4. Runden Tisch: WvW-Gilden und Lebendige Welt Episode 2 und 3 am 31.07.14 um 17 Uhr


    Moderator: Phaedre Wraith
    Teilnehmer/Zuhörer: ca. 300


    Anmerkung der Redaktion: Durch die Änderungen am Runden Tisch wird sich live nur noch über die Feedback-Punkte unterhalten, die Ramon im Schriftlichen nicht verstanden hat oder zu denen er Nachfragen an die Gesprächsrunde richten möchte. Daher werden auch nur diese Punkte im Protokoll aufgeführt. Wir möchten uns an dieser Stelle dafür entschuldigen, dass die gesamte Themenliste den Zuhörern nicht zur Verfügung stand. Auch wir lernen aus unseren Fehlern und werden dies für den nächsten Runden Tisch nachbessern ;-)


    Runder Tisch 31.07.2014 17 Uhr

    • Einleitung der Moderation (Phaedre)
    • Ramon erläutert die Veränderungen am Runden Tisch und das neue Konzept. Dies soll dazu führen, mehr Interaktion zu fördern, eine schönere Gesprächsatmosphäre zu bieten und weiterhin wichtiges Feedback zu bündeln und an die Entwickler weiterzugeben.
    • Hinweis auf die Umfrage. Vorstellung der Umfrage durch San: Viel zu viel Feedback muss nach Schwerpunkten sortiert werden, dazu scheint die Umfrage ein adäquates Mittel. Durch die Abfrage der Themen nach Punkten 1‒5 von "Stimme zu" (5) bis "Lehne ab" (1) kann jeder seine Zustimmung/Ablehnung kundtun.
    • Die Umfrage wird auch zukünftig genutzt werden und über die Umfrage-Seite auch für nicht registrierte Nutzer verfügbar sein. 667 Teilnehmer haben an der Umfrage zu diesem Runden Tisch teilgenommen. Abaddon, Flussufer und Drakkar-See haben die meisten Teilnehmer gestellt. Wir möchten Euch darum bitten, die Umfrage weiter zu verbreiten, vor allem auch auf den Servern, die sich bisher beim Einbringen ihrer Meinung zurückgehalten haben.


    Gilden im WvW

    • Speicherbare Skillungen im WvW. Dieser Wunsch der Spieler ist bekannt, allerdings konnte Ramon zur Umsetzung noch nichts sagen. (Hinweis: Auch PvE-Spieler wünschen sich diese Funktion, somit wäre eine Umsetzung für alle Spielmodi interessant.)
    • Gilden-Missionen im WvW. Einflusspunkte für das Halten von Objekten in Intervallen könnte man sich vorstellen, um Gilden für ihren Einsatz zu belohnen.
    • Beanspruchen von Objekten. Generell geht es um die Problematik, dass Gilden, die Objekte beanspruchen, ohne Buffs zu schalten, keinen Mehrwert generieren und somit durch das Blockieren von Objekten der Gemeinschaft schaden. Hierzu wurden seitens der Community folgende Ansätze vorgeschlagen:
      • Claimen im WvW nur möglich, wenn Buffs aktiv sind
      • Entclaimen, wenn kein Repräsentant auf der Karte ist
    • Mitteilung über die Auslastung der Karte. Der Mehrwert, der sich davon erhofft wird, ist, Gilden und größeren Gruppen das Joinen einer Karte zu ermöglichen, ohne dass ein Großteil der Spieler in der Warteschlange hängen bleibt.
    • Emote auf eigenen Chat beschränken, um Konflikte zu entschärfen. Auch das verraten von Spielerpositionen, zum Beispiel beim Verstecken in feindlichen Objekten.
    • Beansprucher sollten Informationen über die Gilden geben, welche das betreffende Objekt geclaimed haben ‒ bisher muss man dafür die API-Anbindung nutzen.

    GvG

    • Wenn es einen GvG-Modus geben wird, soll dieser als eigenständiges Feature implementiert werden. Deshalb gibt es keine Rangliste, solange GvG als Teil des WvW gesehen wird.
    • Es ist sehr bekannt, dass es einer der größten Wünsche der Community ist, das GvG als eigenständigen Modus zu erhalten. Zur Zeit hat ArenaNet auch keine Dev-Ressourcen für die Anpassung der Karten bezüglich GvG-Wünsche. Ramon hebt hervor, dass es seiner Meinung nach zielführender ist, ein richtiges System einzuführen anstatt das Behelfssystem anzupassen.
    • Zu beachten ist hierbei:

      • Serverbindung darf Gegner nicht vom Aufeinandertreffen abhalten.
      • Spieler, die nicht zu den aufeinandertreffenden Fraktionen gehören, sollten als Zuschauer teilnehmen können, ein Eingreifen sollte jedoch verhindert werden.


    Sonstiges (WvW)

    • Langzeit-Erfolge sind durchaus nicht realistisch erreichbar. Dies ist bekannt. Es wurde getestet, wie Langzeitmotivationen funktionieren könnten. Es ist offensichtlich, dass dies durch die WvW-Erfolge nicht erreicht wird.
    • Lebendige Welt 2 Episode 2: Gestaltung der Umgebung. Die modular aufgebaute Engine lässt Erweiterungen in der Darstellung zu und kann auch an Neuerungen angepasst werden, dadurch können neue Gebiete nach und nach graphisch anspruchsvoller gestaltet werden.
    • Zeitdruck als Schwierigkeitskomponente ist als negativer Aspekt bekannt (und ist auch auf mangelndes Spielverständnis seitens einiger Spieler zurückzuführen).
    • Es ist bekannt, dass die Erwartungen der Spieler häufig die Veröffentlichungen übersteigen. Allerdings sind die Erwartungen auch sehr hoch angesetzt.


    Erfolge Episode 2

    • Die Punkteverteilung wurde überarbeitet und für die neuen Episoden besser gebalanced.
    • Die Wiederholung von Erfolgen (Münzen sammeln) ist nicht von jedem positiv gesehen, folgt allerdings auch einem Konzept (Story-Abschnitte).
    • Geschenkte Erfolge, die passiv abgeschlossen werden, passen nicht in die Explorator-Kategorie. Man sollte für seine Erfolge auch etwas leisten.
    • Erfolge sollen mehr Zeit in Anspruch nehmen und das erneute Spielen von Inhalten fördern. Diese sollen gezielt nicht in einem Durchgang erledigt werden können. (Die Problematik, dass dadurch auch die Video- und Dialog-Sequenzen mehrfach durchlaufen werden müssen, ist bekannt und es wird an einer Lösung gearbeitet.)


    Story

    • Überspringbare Videos und Dialoge, um die Frustration bei dem Versuch, Erfolge abzuschließen, in Grenzen zu halten (siehe letzter Punkt von Erfolge).
    • Skins, Minipets, Titel etc. könnten eingebracht werden, um Anreizsysteme lohnender zu gestalten.
    • Es ist aufwändiger, die Story zu Entwickeln und Einzuführen, als sie durchzuspielen (was auch bei Fernsehserien etc. so ist und sich nicht ändern lässt). ArenaNet würde gerne mehr geben, aber mit 14-Tage-Release-Rhythmus ist man an der Grenze des Machbaren.
    • Scarlet mächtiger als die Altdrachen? Nein, die Altdrachen werden außerhalb der Story bekämpft, daher auch die neuen Helden, die im Inneren die Bedrohung von Scarlet, welche nicht erwartet wurde, bekämpft haben. (Die Klinge des Schicksals kämpfte in dieser Zeit weiter außerhalb der Story gegen die Bedrohung der Altdrachen.)


    Sonstiges (Lebendige Welt Episode 2 und 3)

    • YouTube-Videos sind auch Bestandteil der Ingame-Story. Diese zu schauen, kann helfen, die Gesamtzusammenhänge zu verstehen.
    • Geoden sind ein erneuter Versuch, Langzeit-Motivation für Gelegenheitsspieler zu bieten, und außerdem bieten sie Grind-Motivation für Viel-Spieler.


    Hinweise und Abschlussbemerkungen zum Runden Tisch

    • Grundsätzlich scheint das Konzept zu Nachfragen seitens Ramon besser anzukommen und lockerer zu sein. Es wird daher für die nächsten Runden Tische erneut in dieser Form angewandt. Anmerkung der Redaktion: Die Übersicht der Themen muss den Zuhörern zur Verfügung stehen, damit sie dem Verlauf besser folgen können.
    • Ramon ist aufgrund von Kompetenz und Sachverständnis auf uns als Community zugegangen, um diesen Runden Tisch zu etablieren. Er betont, dass dies keine Exklusiv-Veranstaltung von gw2community.de ist, und dass sich jeder einbringen kann.
    • Der Runde Tisch nutzt die Infrastruktur von gw2community.de, da Ramon ohne diese nicht in der Lage wäre, den Runden Tisch zu veranstalten.

    Am 14.08.2014 ist die gamescom, daher fällt der Runde Tisch an diesem Termin aus. Ramon freut sich über jeden, der zur gamescom erscheint, und wird dort versuchen, auch Fragen aus der Community zu beantworten. Diese werden hier gesammelt.


    Das Thema für den 5. Runden Tisch am 28.08.2014: Lebendige Welt Episode 4 und Rückblick auf den Gesamten ersten Teil


    Den Radio-Stream findet Ihr hier.

  • Ablaufplan vom 31.07.2014

    Punkt
    Zeitansatz
    vergangene Zeit
    Einleitung 3-4 min 00:04
    Hintergrund zur Umfrage 2-3 min 00:08
    WvW und Gilden
    Allgemeines 4-5 min 00:14
    Beanspruchung von Objekten 4-5 min 00:20
    Kommunikation und Information 8-10 min 00:35
    GvG 3-4 min 00:40
    Lebendige Welt
    Gestaltung LW2 3-4 min 00:45
    Erfolge Episoden 2 & 3 3-4 min 00:50
    Geschichte Episoden 2 & 3 3-4 min 00:55
    Sonstiges 2-3 min 01:00
    Besonderes zur Episode 3 (optional) 4-5 min 01:06
    Themen für den nächsten Runden Tisch 4-5 min 01:11


    Einleitung

    • letzter Runder Tisch erstes Mal öffentlich
    • insgesamt 400 Leute daran teilgenommen
    • großes Problem: zu viele Feedback-Punkte
    • am besten kleinere Themen ‒ sprich Unterthemen von großen Haupthemen als Themenreihe für die kommenden Runden Tische
    • bessere Aufarbeitung zur Reduzierung des Feedbacks auf die wichtigen Kernpunkte
    • Umfrage zur Schwerpunktermittlung
    • Umfrage: von nun an zu den Runden Tischen, immer bei uns jeweils auf der Umfrage-Seite

    Hintergrund zur aktuellen Umfrage

    • Teilnehmer (Stand: Di. 18:00 Uhr) 667 Teilnehmer
    • aktivste Server: Abaddon, Flussufer, Drakkar-See
    • auch deutschsprachigen Spielern auf internationalen Servern wurde die Möglichkeit gegeben teilzunehmen, Beteiligung jedoch bei weniger als 2 %

    Funktionsweise der Umfrage

    • Feedback ‒ Bewertung mit Abstufung 1‒5: 1 "Lehne ich ab", 5 "Stimme ich zu"

    WvW-Gilden


    Allgemeine Punkte
    Punkte
    Ranking
    Anmerkung
    Speicherbare Skillungen für WvW 4,4 ± 1,0 Große Zustimmung zum Thema speicherbare Skillungen ‒ allerdings nicht nur auf den Bereich des WvW reduziert
    Einfluss (und Gildenmarken) in Intervallen für Gilden für das Halten von Objektenbei aktiv geschalteten Buffs 3,8 ± 1,4 Allgemein sollten Gilden belohnt werden, wenn sie Türme ausbauen und bewachen oder Einfluss in Form von Buffs investieren ‒ mindestens in Form von Einfluss für die Dauer
    Gilden-Missionen im WvW im Sinne von "Nimm den Turm/die Feste ein" (an online-Memberzahl angepasst) oder "Halte den Turm/die Feste für eine bestimmte Zeit" mit gestaffelten Belohnungen, oder auch Gildenkopfgeld im WvW (Aktivierung über Ausbaustufen) für Gildenmarken/Gildenbelobigungen 3,1 ± 1,6 Gildenmissionen im WvW eher zwiegespalten wahrgenommen. Gut, weil so auch reine WvW-Gilden an Gildenmarken und -belobigungen gelangen können, weitere Abwechslung innerhalb der recht festgefahrenen Missionsstruktur. Schlecht, weil ungleich schwieriger durch Unbeständigkeit im WvW und gegebenenfalls ständiger Unterlegenheit.
    Beanspruchen von Objekten
    Punkte
    Ranking
    Anmerkung
    Entclaimen, wenn kein Buff geschaltet 4,0 ± 1,3 Große Zustimmung, dass Objekte automatisch entclaimt werden sollten, wenn die Gildenbuffs auslaufen, um diese wichtige taktische Komponente nicht zu verlieren.
    Claimen im WvW nur möglich, wenn Buffs aktiv sind 3,5 ± 1,5 Zwiegespaltene Meinung, jedoch eher mit Tendenz zur Abhängigkeit des Claimens von aktiven Buffs. Besonders kleinere Gilden sehen sich hier im Nachteil, da sie nicht unbedingt alle Buffs stellen können. Es schwingt die Angst mit, man könne z. B. die Zentralfestung/SN mit nur einem aktiven Buff claimen. Eine entsprechende Abstufung wäre dort vielleicht sinnvoll. Lager: min 1, Turm: min 3, Festung: min 5, SN: min 7
    Entclaimen, wenn kein Repräsentant auf der Karte ist 3,2 ± 1,6 Unschlüssige Meinung mit Tendenz zur Ablehnung. Gildenbuffs laufen in der Regel mind. 12 Stunden, vieles davon würde ungenutzt verpuffen, wenn Objekte auf diese Weise entclaimt würden. Auch bei spontanen Kartenwechseln zum Aushelfen wäre dies eher hinderlich.
    Maximale Dauer für das Claimen von Objekten 2,7 ± 1,5 Dieser Punkt fällt anders aus als erwartet. Höchstwahrscheinlich resultiert die starke Ablehnung aus einer ungenauen Fragestellung. Gemeint war ursprünglich, unabhängig von den Gildenbuffs, das Claimen auf eine maximale Dauer zu reduzieren, nach deren Ablauf das Objekt automatisch freigegeben wird.
    Kommunikation und Information
    Punkte
    Ranking
    Anmerkung
    Eine Mitteilung über die Auslastung der Karte (auch der Warteschlange für die gerade aktiv bespielte Karte) ‒ nicht zwingend in Zahlen, aber vielleicht farbig (grün: leer, gelb: mittel, rot: nur noch wenige Plätze), auch aktive Gilden auflisten (ab 10 Spielern auf einer Karte) 3,7 ± 1,3 Eher gewünschtes Feature, um besser Gilden-Raids oder Ähnliches zu planen. Gildenauflistungen allerdings nicht unbedingt mitgewollt.
    Beansprucher sollten Informationen über die Gilde geben, welche das Objekt geclaimed haben ‒ bisher muss man dafür die API-Anbindung nutzen 3,7 ± 1,3 Eher gewünschtes Feature. Meistens nutzt man eh eine API während man spielt, deswegen handelt es sich hier wohl eher um einen Wunsch zum Spielkomfort ‒ aber die Informationen stehen eh bereit, warum sollten sie dann nicht auch ingame wiedergegeben werden?
    Kartenübergreifender WvW-Team-Chat, damit man auch unkompliziert und schnell Infos von anderen Karten bekommen kann. 3,6 ± 1,5 Eher gewünschtes Feature. Allerdings nicht zwingend auf das WvW begrenzt (siehe nächste beiden Punkte). Normalerweise werden im WvW Voice-Tools, wie TS benutzt, daher Tendenz eher zum serverweiten Chatkanal.
    WvW-Events von Gilden/Servern lassen sich kaum noch richtig bewerben. Da man auf Mega-Server-Karten oft verschiedene Server erreicht, birgt dies sogar einen taktischen Nachteil. Schön wäre es, wenn das LFG-Tool überarbeitet werden würde, so dass man auch besser für feste Events/Aktivitäten auf dem eigenen Server werben kann. 3,2 ± 1,5 Zwiegespaltene Meinung. Es besteht jedoch der Wunsch, etwas zu verändern, um Gilden und Server wieder wichtiger zu machen und ihnen wieder eine Plattform zu bieten, wo gezielt Werbung für den Server oder die Gilde außerhalb des WvW betrieben werden kann. Es besteht Schieflage bezüglich der Wichtigkeit des Servers für das WvW und der Unwichtigkeit für das PvE. Das LFG-Tool scheint hierfür jedoch nicht zwingend das richtige Mittel zu sein.
    Mit Einführung des Mega-Server-Systems wurden die Server für das PvE überflüssig bzw. sind nur noch von geringer Bedeutung. Für das WvW sind sie aber nach wie vor wichtig ‒ leider gibt es kaum noch Möglichkeiten außerhalb des WvW für seinen Server zu werben. (Wäre eine Weiterentwicklung von Servern hin zu Fraktionen nicht sinnvoller? Kann man das Mailsystem/Chatsystem anpassen, um die Spieler des eigenen Servers zu erreichen?) 3,1 ± 1,4 (zusammengefasst mit oben stehendem Punkt)
    Damit es kein Flame mehr gibt ggf. den /emote Chat auch nur auf den eigenen Server beschränken 2,7 ± 1,5 Eher unbedeutend, von vielen nicht als großes Problem wahrgenommen.
    Gelegentlich auch ganz hilfreich ‒ beispielsweise in JPs.

    GvG
    Punkte
    Ranking
    Anmerkung
    Es soll eine GvG-Plattform geben, unabhängig von Serverzugehörigkeit oder Match-up. 4,2 ± 1,1 Eindeutig von allen Servern gewünscht ‒ sowohl denen, die aktiv GvGs organisieren, als auch denen, die GvGs hassen.
    Extra Karte (Karteninstanzen für GvG), Rangliste einführen. 4,2 ± 1,2 Sowohl eigenständige Karte, als auch Mechaniken und Ranglisten
    GvG-Plattform mit Rangliste und Turniere (10vs10, 20vs20) 4,1 ± 1,2 Turniere werden von einem Großteil der Community gewünscht.


    Gestaltung der Umgebung

    • sehr viele Details, auf die bei den neuen Karten geachtet wird
    • abwechslungsreiche Gestaltung der Umgebung
    • neue Gegnertypen/-mechaniken
    • viele stört der Aspekt-Zwang und der damit zusammenhängende Zeitdruck
    • Das Gebiet, das mit jedem Patch aufgedeckt wird, ist im Vergleich zu dem, was erwartet wurde, recht klein.

    Erfolge der Episode 2

    • bessere Wahl der Punktevergabe, meist 5 Pkt … dies zeigt eine Geradlinigkeit, leider aber auch 1, 2 und 3 Pkt mit enthalten
    • vom Schwierigkeitsgrad viel zu einfach und zu schnell abgeschlossen
    • Wiederholung von einigen Erfolgen wird kontrovers diskutiert (Münzen oder Lama)
    • Erfolge in der Story sollten beim ersten Mal machbar sein

    Geschichte

    • Geschichte toll, aber zu kurzlebig. Viele spielen den Inhalt der Story bereits am ersten Abend durch und wollen mehr. Bei dem 14-Tage-Rhythmus müsste man sich fast 3 Tage lang Zeit lassen, bevor man den nächsten Unterabschnitt in Angriff nimmt, um die 2 Wochen damit zu füllen.
    • Der Einstieg zum neuen Gebietsteil ist besser gelungen als der für EP1, da man nun in der Story-Instanz den Pfad ins neue Gebiet gezeigt bekommen hat.
    • Der Cliff-Hanger ist wieder so passend gesetzt, dass man wissen will, wie es weitergeht, und das Video gab den richtigen Kick. Belindas Tod war gut inszeniert und ein weiterer Hinweis auf einen Angriff auf Götterfels.
    • Nachteile: Die Ranken haben plötzlich mal wieder angegriffen ohne kurzes Video. Hier fehlt der Übergang. Verbesserung: Videoübergänge, wie damals bei der Lebendigen Geschichte in Löwenstein, erleichtern Übergänge und den Einstieg in die jeweilige Geschichte.
    • Mordremoths Name wurde einfach so angesprochen von Marjory und dem Protagonisten, als würde der bekannter sein als alles andere, obwohl er in keiner einzigen gefundenen Aufzeichnung über die Drachen im Spiel niedergeschrieben stand. Einfach irgendwie reingehauen. Hätte man evtl. in Omadds Maschine einbauen können.

    Sonstiges

    • Es wäre toll, wenn man die Videosequenzen nach Abschluss auch direkt ingame ansehen könnte, ohne dafür die Missions-Abschnitte spielen zu müssen ‒ ähnlich einem Buch/dem Model des Zephyr-Sanktums.
    • Geoden-Grind wird kontrovers diskutiert ‒ sehr angenehm für Viel-Spieler/Rota-Farmer (Königinnen-Tal lässt grüßen) ‒ eher lästig für Gelegenheitsspieler (Angst später Dinge nur sehr mühsam und mit viel Aufwand zu bekommen, wenn man nicht mit der Hype-Welle mitschwimmt).

    Besonderes zur Episode 3

    • Wenn Ihr besondere Punkte aus der Episode 3 ansprechen wollt, bringt die dann einfach ein ‒ behaltet aber bitte die Zeitvorgabe im Hinterkopf.
    • Anmerkung der Redaktion: Aus Zeitgründen sind die Punkte zur Episode 3 der Lebendigen Welt nicht rechtzeitig verfügbar gewesen.