Leicht überforderter Einsteiger sucht Rat

  • Servus zusammen,


    ich dachte, da GW2 in der Basisversion jetzt f2p ist, sollte ich dem ganzen mal eine Chance geben.


    Leider bin ich, wie es bei MMORPGs so meine Art ist, erstmal heillos überfordert. GW2 ist schon speziell, so scheint es mir zumindest.

    Anfangs stellte sich mir erst die Frage nach der Klasse. Was will ich sein? Tank? DD? Supporter? Heiler? Schnell stellte sich dann heraus, dass die Frage sich bis in den Endcontent eigentlich nicht stellt. Okay, umso besser. Ich wurde also Wächter. Schien mir sympathisch.

    Als nächstes wird man (bis Level 15) mit mehr Skills und Möglichkeiten eingedeckt, als sich mir als Skillbelegungs- und Rotationslegastheniker erschließen will. Klar, die Skillbeschreibungen sind vorhanden, aber ... böh, so richtig in eine sinnvolle Reihenfolge bringe ich das nicht zusammen.

    Also konzentrierte ich mich einfach mal auf's Spielen an und für sich. Man kommt immerhin auch gut ohne ausgefuchste Rotation durch. Erster Eindruck: Doch, spaßig. Ich habe also die Ebenen von Aschfurt durchgespielt und wurde ins nächste Gebiet geschickt.

    Dort mit Level 17 angekommen wurde ich in die Bergflanke geschmettert, zerstückelt, pürriert, auf's Brot geschmiert und ... egal, bei Bedarf schicke ich euch den Link zum Rezept bei Chefkoch. Worauf ich hinaus will ist, dass die Viecher (zumindest am Eingang der Zone) viel zu stark sind. Falscher Zugang zum Gebiet? Habe ich auf der letzten Karte etwas verpasst? Events habe ich auch gemacht, wenn ich in eines hineinlief. Klingonisch, is' aber so. Meine sterblichen Überreste liegen also kunstvoll am Eingang von Diessa-Plateau verteilt und müffeln vor sich hin.

    Börghs, nervt! Habe bestimmt etwas übersehen, nervt trotzdem.

    An der Stelle kommt ihr ins Spiel. :thumbsup: Sollte ich ein anderes Anfängergebiet durchspielen? Und: Wie komme ich dorthin? Eine schnelle, aber nicht wirklich tiefgreifende, "Recherche" bei Google hat da nicht sehr geholfen.

    Außerdem wäre ein Solo-PvE-Wächter-Guide für Einsteiger praktisch. Gibt es sowas in aktueller Version? Ich habe das Gefühl, dass ich ziemlich herumgestümpert habe bisher.

    Naja, jetzt wurde es doch ein halbverheulter Anfänger-Mimimi-Thread. Einer von vermutlich vielen, aber habt trotzdem Nachsicht mit mir, auch wenn ihr es nicht mehr hören könnt. Der eine oder andere Hinweis, wie ich einen glücklich(er)en Einstieg in das Spiel finde, wäre echt toll.


    Liebe Grüße

  • Hallo FreakayVanAken,


    schön das du zu uns gefunden hast.

    Generell wäre das Diessa Plateau (Lvl 15+) schon das "richtige" nächste Gebiet im Char Territorium. Du bist aber nicht auf dieses festgelegt, es ist ohne weiteres möglich jedes andere Gebiet zu machen. Da du immer auf die jeweilige Gebietsstufe skalliert wirst bekommst du in den anderen Startgebieten genauso Erfahrung als wenn du im Diessa Plateau bist. Das Portal hierzu findest du in der Hauptstadt, es gibt aber für f2p eine Lvl Beschränkung ab der man diese nutzen kann um es Goldsellern schwerer zu machen.


    Vielleicht bist du aus Versehen in der Eisenmark oder Flammenkam-Steppe (lvl 40+) gelandet. Die liegen auch direkt an den Ebenen von Aschfurt an.


    Der Wächter eignet sich meines Erachtens hervorrangend als "Anfänger"-Klasse, als Waffe würde ich dir das Großschwert empfehlen, dieses teilt sehr guten Schaden aus und gibt dir auch einen guten Movement Skill. Als Heilskill kann ich dir "Unterschlupf" empfehlen, ist eine kleine "Oh Shit"-Bubble mit Heal.

    Bis du ausgelevelt bist, kannst du aber nahezu alles spielen. Generell gilt für den Wächter alle Hilfsfertigkeiten und Elite (7 - 0) sind als Unterstützung gedacht und buffen dich und die Gruppe eher, als dass Sie gezielt in die Rotation gehören (ja, es gibt Außnahmen aber die bleiben bis max Lvl erstmal außen vor)


    Gerne kann ihr dir empfehlen auf unserem TS vorbeizuschauen um dir weiterzuhelfen und mehr Infos zu geben. gw2ts.de

    Im TS heiße ich [Burn] Stefan | Albatros.1274


    Grüße


    Chryst

  • Nun, zumindest war es unterhaltsam zu lesen. :D


    Doch wo liegt genau das Problem: Die Startgebiete (1-15) sind dafür designt dir so wenig wie möglich abzuverlangen, eben weil man mit den grundlegenden Spielmechaniken (laufen, zuschlagen, umgucken) vertraut gemacht werden soll. Sobald man die Startgebiete verlässt bedeuten bereits Gegner, die nur zwei Level über dem Deinem sind, eine angenehme Herausforderung.

    Einen wirklichen Guide für level 17 gibt es nicht, denn wirklich "interessant" wird dein Build erst mit dem Erreichen von Level 30, sobald du deinen Platz für Spezialisierungen bekommst. Bis dahin hast du nur Fertigkeiten zum Freischalten. Fertigkeiten, die man alle einmal durchprobieren sollte. Einige geben dir mehr Optionen, andere einfach nur Schaden.


    Grundsätzlich hätte ich zu erst einmal den Ratschlag für dich: Mit V kann man ausweichen. Bewegung, auch im Kampf, ist bei GW2 ungemein wichtig.

    Nächster Ratschlag, diesmal ebenfalls allgemeiner Natur: Schau auf die Lebenspunkteleiste der Gegner. Befindet sich um das Bildchen des Gegenspielers ein bronzefarbener Rahmen, sind dies Veteranen. Diese stellen eine größere Herausforderung dar, als Gegner ohne Rahmen. Wird der Rahmen silberfarben, spricht man von Elitegegnern. Diese solltest du in der Regel nur in Events antreffen und sind für Kleingruppen (2-3 Spieler) ausgelegt. Wenn der Rahmen gold ist und zwei kreuzende Schwerter zeigt, stehst du einem Champion gegenüber. Hast du nicht wenigstens vier andere Spieler neben dir, kannst du getrost das Weite suchen.


    Hinzukommt, dass der Wächter recht wenig Grundleben hat, obwohl er schwere Rüstung trägt. Das liegt daran, dass deine F1-F3 Fertigkeiten dir ungemein viele Möglichkeiten eröffnen. Das Beherrschen der eigenen Klassenmechanik ist etwas, womit selbst Spieler mit mehr Spielzeit als du Probleme haben, was allerdings unausweichlich ist für das Vorankommen.

    Der letzte Punkt bezieht sich auf die Gegenstände an sich. Selbst Gegenstände die nur zwei oder drei Level höher sind, als das was man bis zu diesem Zeitpunkt trägt, machen einen enormen Unterschied im niedrigem Levelsegment. Der Schaden, den du machst, hängt vom Wert deiner Waffe ab. Somit solltest du zumindest bei den Waffen darauf achten sie so nah wie irgendwie möglich an deinem eigenem Level zu halten. Zusätzlich liegt nicht jedem Spieler jede Waffe. Natürlich gibt es im "Endgame" bestimmte Spielweisen die hochspezialisiert bevorzugt werden, doch in dem Bereich des Spiels, indem du dich aufhältst, kannst du reinweg nach persönlicher Präferenz gehen. Grundsätzlich aber musst du dich bei GW2 daran gewöhnen, dass Fehler härter bestraft werden, als man es von anderen Spielen im Levelcontent gewohnt ist. Allgemein ist die Grundgeschwindigkeit des Spiels höher und vor allem reaktiver als bei den meisten Vertretern des Genres. Etwas, woran man sich allerdings recht schnell gewöhnt.


    Natürlich kann es auch durchaus sein, dass du nur am falschem Ende ins Gebiet getreten bist, allerdings halte ich das für recht unwahrscheinlich. Sollten Gegner eine rote Levelzahl haben, wäre dir das sicher aufgefallen.

  • Danke für die Antworten und das freundliche Willkommen.


    Ich war schon auf dem Diessa-Plateau. Falls mir die Gegner nicht den letzten rest Hirn rausgezutzelt haben, meine ich, dass diese Level 23-24 waren. Gleich die ersten am Anfang des neuen Gebietes.

    An Waffen habe ich bisher immer das mit den besten Stats genommen. Im Moment ist es der Hammer, glaube ich. Aber das Großschwert hat mir bisher am besten gefallen von der Mechanik her. Vielleicht besorge ich mir da nochmal eines. Die restliche Ausrüstung ist so gut, wie man sie gratis im Levelverlauf bekommt. Kann aber sein, dass ich nicht das bestmögliche Equip habe. Vielleicht laufe ich die Händler (also die mit den Herzen) nochmal ab.

    Die Ausweichen-Mechanik finde ich in Ordnung. Habe TERA gespielt, das war schlimmer, was diese spezielle Thema betrifft. Ich mag die Mechanik von GW2 ganz gerne bisher.

    Okay, also für normalequippte Spieler sind 2+ Level schon eine (kleine) Herausforderung? Dann muss ich mich ja nicht schämen, falls man irgendwann meine Überreste mit dem Spaten vom Fels schaben muss.

    Es war halt nur echt überraschend, im folgenden Gebiet mit Gegner konfrontiert zu sein, die gleich mal 6-7 Level höher sind. Einen bekomme ich ja noch klein, aber die haben ja meist noch Freunde im Gefolge. Und einfach durchlaufen, bis die Feinde das richtige Level haben, hat auch nicht so gut funktioniert.

    Dass ich am falschen Ende ins Gebiet gelatscht bin, ist natürlich möglich. Ich habe mich da ganz auf den Wegweise oben rechts verlassen und bin dann durch das entsprechende Portal im Norden gelaufen.

    Mal sehen, vielleicht stelle ich mich auch echt an und muss mir selbst mehr Zeit geben.

  • Der "richtige" Eingang zum Diessa-Plateau befindet sich nördlich in der schwarzen Zitadelle. Von dort aus sollten Gegner zwischen level 15-17 sein.

    Für einen Einsteiger können Gegner, die zwei Level über dem Eigenem liegen, schon herausfordernd sein. Hängt natürlich ganz von den Fähigkeiten des Spielers sowie der gewählten Klasse ab. Wenn du Gegner totbekommen hast, die sechs Level über dem Deinem liegen (das ist kurz vor; Gegner sieht dich - Spieler tot), wird die Herausforderung für dich eher von geringerer Natur sein. Dann bist du wirklich schlichtweg am falschem Ende eingestiegen.


    Wenn du Tera gespielt hast, dann sollte die Geschwindigkeit des Spiels wirklich kein Problem sein. Das Spiel ist sogar noch schneller.

    Es wird dein Spielgefühl nicht leichter gestalten, aber such mal in den Optionen nach der "Action-Cam". Habe von so einigen ehemaligen Teraspielern gehört, dass sie diese Steuerung über die klassische Tab-Target-Steuerung bevorzugen.

  • Heyho,


    erstmal willkommen im Forum. Schön, dass du zu uns gefunden hast!

    Was ich jetzt alles sage entstammt komplett aus meinen Erfahrungen mit dem Spiel selbst, deshalb kann es ein wenig subjektiv werden^^


    Das hört sich nämlich ziemlich vertraut an. Zu meinen Anfangszeiten hatte ich ähnliche Probleme. Nur ich habe mich nicht an andere gewandt, sondern habe mit dem Spiel für eine längere Zeit aufgehört. Im nachhinein stellte sich das als großer Fehler heraus ich wäre froh gewesen, hätte mir damals jemand geholfen.


    Allerdings lag das nicht am Spiel, sondern an mir selbst. Deshalb machst du auch alles richtig bisher. Mein einziger und bester Tipp den ich auf Lager habe ist folgender: Alleine Spielen ist doof.


    Guild Wars 2 hat mitunter die freundlichste und hilfsbereiteste Spielerbasis die ich in einem Spiel je antreffen durfte. Ohne zu viel zu schwärmen und ohne zu übertreiben kann ich sagen, ich wurde noch nie zurück gelassen, mir wurde immer geholfen. Das mag alles auch irgendwo Gründe haben, sei es daß höhere Durchschnittsalter oder das Loot-System, aber bestätigen kann ich es persönlich auf jeden Fall.

    Erst als ich das begriffen hatte, könnte ich das Spiel so richtig genießen. In den vielen spaßigen Spielstunden, die ich nunmal hatte war ich nie alleine unterwegs. Von kleinen, lustigen Unterhaltungen im Kartenchat (Wir alle kennen Knödelbert :D) bis hin zu den großen Organisierten Events, in meinem Falle hier in dieser Community. Zusammen macht das Spiel mehr Spaß.


    Wenn du schreibst, dass du im Internet kaum Guides findest mag das sein. Zwar findet man immer irgendwie irgendwas, allerdings ist das oft mehr schlecht als Recht. Konkret kann ich dir keine Buildtipps geben, meiner Erfahrung nach entwickelt sich das Spiel ganz von alleine. Deshalb findet man auch so wenig im Internet, gw2 verzeiht build-ungereimtheiten (abgesehen vom wirklichen endgame content->Raids/Fraktale ) großzügig. IdR kommt man mit etwas Übung mit allem durch:p Aber auch hier gilt mein nächster Tipp:


    Was würde ich dir also empfehlen?

    Hier im Forum hast du eine groß Auswahl an Gilden. Ich möchte hier keine Werbung für einzelne machen, ich will auf das Angebot hinweisen. Sehr viele Gilden haben hier eine Beschreibung hinterlegt und als Gildensuchender hat man den einfachen Vorteil, dass man sich aussuchen darf wen man anschreibt. Cherrypicking par excellence!

    Es gibt viele anfängerfreundliche Gilden die sich über unverbindlichen Zuwachs freuen würden.


    Und wenn das nichts für dich ist, versuchs doch einfach Mal bei den organisierten Aktivitäten unserer Community, auch wenn das vielleicht am Anfang noch etwas zu viel ist.


    Sry für den ewig langen Post, ist sonst garnicht meine Art ;)

    LG

    Flo

    Rettet die Punguine ! Sie sind alles was wir haben !
    Triple Trouble: Eine komische Dreiecksbeziehung !

  • Du bist leider noch nicht bestausgerüstet, wenn du nur darauf achtest, dass du Ausrüstungsteile mit möglichst deiner aktuellen Charakterstufe hast. Es gibt zusätzlich Qualitätsstufen, und zwar sieht man die am einfachsten an der Schriftfarbe des mouseover-popup. Blau bedeutet "edel" und ist die einfachste Stufe. grün oder Meister ist etwas besser. Gelb oder "selten" kommt danach, das gibts ab Stufe 35. Nach selten gibt es noch orange Schrift, 'exotisch' genannt, ab Stufe 68, aber das lohnt erst ab Stufe 80. Die beste Qualität ist aufgestiegen mit rosa Schrift, die gibt es nur für Stufe 80. Wenn ein Spieler mit blauer Rüstung einen Gegner mit 5 Schwerthieben platthaut, dann macht das ein Spieler mit aufgestiegener Ausrüstung mit einem Hieb.


    Schaue also während des levelns, dass du sowohl Ausrüstung (Waffe, Rüstung und Schmuck) hast, die möglichst nicht mehr als 5 Stufen unter deiner aktuellen Stufe sind, als auch dass du möglichst hochwertige Teile hast. Wenn du also ein grünes Teil findest, schaue nach ob das bessere Werte als dein aktuelles, wahrscheinlich blaues hat.


    Du kannst Ausrüstung auch im Handelsposten kaufen, allerdings lohnt sich das während des Levelns eher weniger, weil man es nur kurz trägt und es dann schon wieder veraltet ist und man es durch höherstufige Ausrüstung ersetzt.

  • Ah, bei Gilden bin ich ein gebranntes Kind. meist wird da ein Grundbedürfnis an Kommunikation, speziell Teamspeak, vorausgesetzt und ich bin ein wenig, hmja ... socially awkward nennt man das dann wohl. Zumal ich eine Fernbeziehung führe und dann meist nebenbei bei meiner Freundin (die will ich übrigens auch herbringen) in Skype rumhänge. Und dann ist es eben für die Gilde auch doof, wenn ich plötzlich spurlos verschwinde weil das Spiel spontan doch keinen Spaß mehr macht.


    Ich weiß, ihr klatscht euch sicher vor die Stirn und fragt euch, warum zum aktuellen F*ck des Tages es dann ausgerechnet ein MMORPG sein soll, oder? Gute Frage. Weiß auch nicht. Bei WoW (hatte bis Cataclysm gespielt) war es so, dass ich einfach nie in Raids war. Boah, Stunden über Stunden Geschrei und schlimmstenfalls Rumgepöbel in Teamspeak?! Also hatte ich da spätestens am Levelcap nur noch wenig zu tun, bin rumgeidlet (5 Bonuspunkte für alle, die das Wort entziffern können) oder habe Erfolge und Mounts gesammelt.


    Aber was das Gruppenspiel angeht: Ich möchte auf jeden Fall mit meiner Freundin im Duett spielen. Und da diese noch ein wenig unbeholfener ist als ich, ist es ganz gut, wenn ich da zumindest mit ein paar Fachtermini rumprotzen kann, damit sie denkt, ich hätte den Hauch einer Ahnung.


    Nun, falscher Eingang. Ja. Gut. Scheiße. In der schwarzen Zitadelle habe ich tatsächlich nicht geschaut, obwohl ich da alles entdeckt habe. Das dürfte mir helfen, zumindest am richtigen Punkt der Karte neuzustarten.


    Mein Equipment wähle ich nach Stats. Es wird ja ziemlich deutlich angezeigt, wenn ein Teil besser ist als jenes, welches man zu tragen pflegte. Das mit den Qualitätsstufen ist klar. Die gibt es ja grundsätzlich immer in der einen oder anderen Form.


    Aber da war schon viel Hilfreiches und Bedenkenswertes dabei. Dankeschön dafür.

  • Hi, ich nehme mal an Du hast Dir einen Charr gemacht. Wächter ist eine tolle Klasse. Die Ebenen von Aschfurt sind deren Anfangsgebiet, Diessa wäre das nächst höhere Gebiet. Also von der normalen Spiele Logik scheint alles richtig zu sein *grins*


    Aber Du spielst ja Guild Wars, kein normales Spiel :)


    Ich möchte einen Tipp aufnehmen, der weiter oben schon gegeben wurde. Vielleicht hast Du ihn unterschätzt. Wenn Du eigentlich erstmal nur leveln willst und nebenher die Mechanik und alles andere kennen lernen willst, solltest Du Gebiete wählen, in denen Du nicht permanent stirbst, sondern Spaß hast. Es sei denn Du suchst die Herausforderung...


    Geh in die Zitadelle. Dort ist ein lila Portal, welches Dich nach Löwenstein führt. Du kommst auf dem Portalplatz heraus. Von dort gehen fast alle Portale (Ausnahme Südlichtbucht/ Konsortium) in die jeweiligen Städte der unterschiedlichen Rassen. In diesen Städten sind - wie in der Zitadelle - keine Gegner. Du bekommst aber XP für die map completion. Von diesen Städten gibt es jeweils einen Portalübergang in die Anfangsgebiete. Wenn Du Aschfurt geschafft hast, dann kannst Du locker auch das Königintal, Wandererhügel, Metrica und Caledon Wald machen.


    Wenn Du doch nach Diessa gehen willst... Vom Gegnerlevel vermute ich, dass Du den falschen Eingang nach Diessa gewählt hast. Wahrscheinlich bist Du östlich über Aschfurt da rein. Dort sind die Herzen auf Stufe 23+. Wenn Du das Diessa Tor in der Zitadelle nimmst, fangen die Herzen bei level 15 an. Vielleicht könntest Du dort anfangen. Am Übergang im Osten ist es schwerer.


    Letzter Tipp: die community hat eine Gilde, die weit zwangloser ist als andere. Dort musst Du nicht reden, findest aber auch Leute, die schon länger spielen und eventuell Deine Fragen beantworten können. Außerdem erschließt Du darüber natürlich neue Spielinhalte, an die Du ohne Gilde nicht rankommst. Einfach am Donnerstag mal in die Gildenmissionen reinschauen...


    ----Edit:---

    zur community Gilde... an den Gildenmissionen am Donnerstag macht es eigentlich erst ab level 80 Sinn teil zu nehmen. Wenn Du nicht endlos Teleports to friend übrig hast, solltest Du auch schon einige Gebiete frei gelaufen haben^^ Die Missionen erstrecken sich über ganz Tyria.


    Aber Du kannst ja auch einfach nur beitreten. Ansonsten bringt auch persönliche Hilfe was. Ich denke die meisten hier haben nichts dagegen, wenn Du sie in die friend list aufnimmst. Dann kannst Du bei Anwesenheit einfach im Spiel nachfragen, wenn Du nach Antworten suchst.


    ...außerdem scheint Daron den Tipp mit dem Eingang ja auch schon gegeben zu haben :(

  • Hi, ich nehme mal an Du hast Dir einen Charr gemacht. Wächter ist eine tolle Klasse. Die Ebenen von Aschfurt sind deren Anfangsgebiet, Diessa wäre das nächst höhere Gebiet. Also von der normalen Spiele Logik scheint alles richtig zu sein *grins*

    Hallo. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass du einen Norn erstellt hast. Der hat die Wanderer Hügel als Startgebiet und im oberen östlichen Teil der Karte ebenfalls einen Durchgang zum Diessa-Platau (Gebiet der Charr-Rasse). Der Bereich wo man da dann rauskommt ist abseits der Zitadelle und sollte da auch schon höherlevelige Gegner haben.


    Am nordöstlichen Kartenrand wäre noch ein Durchgang in ein Level 80 Gebiet. (Da bin ich in meiner Anfangszeit auch mal mit offenem Mund in den Schredder gelaufen...). Die für die Norn vorgesehene eigentliche zweite Karte hat den Übergang im oberen Teil am westlichen Kartenrand. Da sollte der Gegnerlevel am Übergang dann auch besser passen.


    Ansonsten: Was die Kollegen oben schon so schön geschrieben haben. ;)

    Gruß Hita

    Kommandeur Maguuma-Einöde; Kommandeur Path of Fire; Ansprechpartner Verliese ausrotten


    Heimatserver: Abaddons Maul
    Gilde: [Burn] Alliance Of The Eternal Flame
    Main-Chars: Hita Guard, Hita War, Hita Mag

  • Community-Gilde wäre tatsächlich eine Option. Das überlege ich mir.


    Den richtigen Eingang zum Diessa-Plateau habe ich nun auch gefunden. Auf der Map der schwarzen Zitadelle steht sogar groß und breit "Diessa Portal". Lief dann auch ziemlich flüssig weiter dort.


    Ich hatte doch wegen der Qualitätsstufen des Equipments noch das Maul so aufgerissen. Es stellte sich heraus, dass das voreilig war. Ich bin wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass blau höherwertig sei und nicht grün. Deswegen die Warnung weiter oben. :rolleyes:


    Ich spiele Charr.


    Ach, richtig, darüber durch die Entdeckungen der Hauptstädte zu leveln habe ich gelesen. Das hebe ich mir aber erstmal noch auf. Für ... "Notfälle". :D


    Wann wäre der richtige Zeitpunkt, um mit dem Leveln der Berufe zu beginnen? Ich tendiere dazu Waffen- und Rüstungsschmied zu werden. Im Moment müllen mir die nicht verwendeten Materialien ziemlich das Inventar zu.

  • Schonmal was vom Materiallager gehört?

    Das ist ein Ort, in dem alle Materialien, die für die Berufe wichtig sind, gelagert werden können.

    Schön sortiert und in Kategorien geordnet.


    Finden tust du es bei jedem Beruf (Werkbank etc) und bei jeder Bank. Die beiden sind nämlich gekoppelt, dh. Bei jeder Bank findest du das Materiallager im 2. Tab.

    Das beste kommt aber noch: Du sagst die Mats vermüllen dein Inventar? Oben rechts im Inventar findest du ein Zahnrad -> Materialien lagern

    Und schon verschwinden alle Mats aus deinem Inventar dort ins Lager :)


    Wann macht es Sinn einen Beruf zu lvln?

    Theoretisch immer. Man braucht fürs lategame irgendwann eh die Berufe auf max. Lvl.

    Man sollte nur in Erwägung ziehen, das schon vor Stufe 80 zu tun, denn das lvln eines Berufs gibt Erfahrung (ca. 7 Level wenn man einen Beruf von 0-400 bringt).

    Welchen Beruf du lernen willst bleibt die Überlassen, ich würde dir nur empfehlen für deine rüstungs & Waffenklasse anzufangen, also ja. Rüstungsschmied und Waffenschmied.

    Steck einfach ab und zu Mal ein paar Mats rein, craft irgendwas wenn du dran vorbeikommst und das Problem löst sich von alleine^^

    Rettet die Punguine ! Sie sind alles was wir haben !
    Triple Trouble: Eine komische Dreiecksbeziehung !

  • Hallo Freakay,


    wenn man einen Gegner anklickt und damit ins Ziel nimmt, dann taucht oben die Lebensleiste, Name usw. auf. Da steht dann rechts unten bei dieser Gegneranzeige das Level des Gegners. Daran kann man sich orientieren.

    Sieht man einen Gegner vor sich und ist noch weit genug entfernt, kann man diesen anklicken und über das Level bewerten ob man dem wirklich über den Weg laufen will - oder lieber den taktischen Rückzug antritt.

    Dein eigenes Level steht links unten. Da wird gezeigt, welches Level du nach Skalierung hast. Wobei man beachten sollte, dass ein Charakter in der Regel nicht hochskaliert wird, sondern nur runter. Befindest du dich in einem Gebiet das deinem Level oder höher entspricht, kommt dein wahrer Level zum tragen.

    Bist du in einem Gebiet mit geringerem Level, wirst du runterskaliert. Jedoch ist es so, dass beim runterskalieren auch zum tragen kommt, dass z.B. ein level-80 Charakter in einem Level-1-Gebiet nicht soweit runterskaliert wird, wie ein level-20 Charakter. So bleibt ein Gefühl von Überlegenheit übrig usw.


    Die Level-Spanne eines Gebietes kannst du einfach prüfen in dem du mit "M" die Karte aufrufst und bisschen rauszoomst. Dann steht da der Name des Gebiets und das Von-Bis der Levelspanne für die das Gebiet gedacht ist. Wobei unterschiedliche Eken eines Gebiets auch für unterschiedliche Level sein kann.

    Eine gute Orientierung dabei ist, wenn du die NPC oder Tiere mit gelber Schrift in diesem Gebiet anklickst (soweit diese vorhanden sind).

    Dann siehst du auch deren Level oben angezeigt (wie bei den Gegnern). So kannst du dann abschätzen welches Level die Gegner in der Umgebung haben.


    Was die Spielerschaft angeht ist diese sehr freundlich und kooperativ. Wie ein Vorredner ja schon erwähnt hat. Es gehört dabei zum guten Ton jemand der tot am Boden liegt wiederzubeleben. Das ist schon fast eine Frage der Ehre niemanden am Boden liegen zu lassen. Man bekommt es selten direkt gedankt, das man jemanden aufhebt. Es ist vielmehr so, dass man dafür selbst irgendwann, von irgendjemanden wiederbelebt wird. Das ist einfach so der Geist von GW2

    Daher ist es durchaus mal sinnvoll, wenn das virtuelle Selbst so leblos am Boden liegt, einfach mal kurz Pause zu machen - Durchatmen - und kurz warten. Schwupps kommt jemand an und man steht wieder aufrecht :D

    Auch wenn erst Gegenr zu erschlagen sind, da kommt garantiert irgendwer,

    Das auch selbst bei anderen zu tun ist Ehrensache!

    Natürlich: Wenn du mitten vor einem Champion-Monster stirbst oder in einer Ecke wo kaum jemand hinkommt -> da wirst dann wenig Hilfe erwarten können.

    Kommt halt auch vor.


    Diese ganze Freundlichkeit wirst du im PVE durchgehend finden - Deppen gibt es aber natürlich immer mal.

    Jedoch gibt es eine Ecke in GW2, bei der diese Freundlichkeit an der Schwelle abgegeben wird: struktieriertes PVP

    Im WvW ist es jedoch besser, da wirst auch auf viele freundliche Leute stoßen - allerdings laufen dort auch tendenziell mehr Trolle rum, als im PVE


    Was Gilden angeht: Ich selbst bin jemand, der nur ungern irgendwie über TS3 plaudert und das Spiel lieber um des Spieles willen zockt und weniger um soziale Kontakte zu pflegen. Allerdings heißt das ja nicht, dass man nicht gerne mit anderen menschlichen Spielern zusammenspielt. Von daher sind wir uns da evtl. ein kleines bisschen ähnlich. Ich hatte damals auf Teufel-Komm-Raus nach einer Gilde gesucht und fühlte mich durch den sozialen Druck den sie aufbauen erschlagen. Das ist natürlich eine ganz eigene und subjektive Empfindung. Und dennoch bin ich irgendwann Mitglied einer Gilde geworden:

    Ich hatte sie zufällig beim Verlies-Laufen gefunden, als ich über das LFG-Tool einer Gruppe zum Verlies-Erledigen beigetreten bin. Chemie hatte gestimmt und bei der Gilde bin ich noch immer.


    Was das alleine rumlaufen angeht: Das funktioniert auch wunderbar. In GW2 ist es so, dass sich schöne spontane Zweckgemeinschaften bilden. Alle Spieler arbeiten zusammen und nicht gegeneinander. Zum Beispiel: Nimmst du an einem Event teil, wird früher oder später der nächste Spieler dazustoßen usw.

    Man zieht dann, ohne Absprache an einem Strang. Über den Chat kommt es evtl. dann auch zu einer kleinen zwanglosen Unterhaltung.

    So gehts dann auch bei anderen Dingen, wie zum Beispiel Bosse, Champions usw.

    Man muss nirgendwo zwangsweise in einer Gruppe sein oder in einer Gilde...das geht auch alles einfach so.

    Und bei diesen zwanglosen Zweckgemeinschaften kann es auch mal sein, dass man sich soweit "grün" ist, dass man plötzlich sogar eine Gruppe hat mit der man in einem Gebiet auf Abenteuer geht. Ohne jede Verpflichtung.

    Den Kartenchat im Blick zu haben ist da auch immer gut. Und selbst reinschreiben, wenn man an einen bestimmten Champion legen will, hilft sogar auch manchmal.


    Wobei die Community-Gilde die hier angesprochen wurde, wohl in der Tat eine gute Idee darstellt. Trotz meines Geredes über Gilden :)

    (ich hatte da auch andere Gilden gemeint)


    Zum Vorgehen als neuer Spieler würde ich dir auch noch etwas raten:

    Es kann genügen, wenn du zum Beispiel "Aschfurt" abschließt und alle "Herzchen" machst. Dabei alle Wegpunkte, und zufällige Events mitnehmen und die Karte richtig erkunden. Währenddessen schaltet sich bestimmt ein kapitel deiner Charakterstory frei. Dieses würde ich dann spielen und sehen wohin es dich bringt.

    Als nächstes dann das nächst höhere Gebiet (glaube das wäre sogar Diessea-Plateau) erforschen, Herzchen und Events machen und Charakterstory fortsetzen.

    Die Story selbst bringt dich auch zwangsweise Stück für Stück weiter weg von der "Heimat"...


    GW2 ist halt: Alles kann; nichts muss.



    PS: ich hoffe, dass ich nicht Punkte und Tipps wiederhole die schon jemand gab. Sind schon viele Antworten hier :)

    ------------
    ~ Alte Binsenweisheit der Sylvari: "Ähre, wem Ähre gebührt" ~

  • Gewöhne dir die folgende Spielweise an, wenn du draußen in der offenen Welt bist:

    - habe immer ein Wiederverwertungskit verfügbar, und zwar das für 88 Kupfer.

    - wenn dir was droppt, schaue nach, ob es besser ist als das, was du aktuell trägst. Wenn ja: rüste es aus.

    - wenn sich dein Inventar füllt, wiederverwerte alles wiederverwertbare, was nicht selten oder exotisch ist

    - drücke im Inventar rechts oben auf das Zahnrad und dann auf "Materialien lagern". Dann ist das Inventar wieder weitgehend leer. Die Materialien findest du im Materialienlager, wenn du an deine Acccount-Bank gehst.

    - grüne Sigille (die für 15 Kupfer) sammeln sich nach Wiederverwertung an. Beim Kaufmann verkaufen.

    - seltene oder exotische Sachen kann man ausrüsten oder wiederverwerten oder direkt im Handelsposten verkaufen. Je nachdem was mehr Gold ergibt. Manchmal gibt es mehr Gold, wenn man es zerlegt und die Einzelteile verkauft. Seltene Sachen mit dem Meister-Wiedervertungskit zerlegen, nicht mit dem billigen. Die blauen und grünen jedoch nicht mit dem Meister-Wiederverwertungskit, weil die dabei rauskommenden Materialien den höheren Zerlegungspreis nicht wert sind.

    - beschaffe dir 15er oder 18er Taschen im Handelsposten, später 20er Taschen

    - Handwerk wird erst ab 80 wirklich nützlich. Sachen für unter 80 kannst du viel einfacher und in aller Regel auch kostengünstiger im Handelsposten kaufen. Es kann sein, dass die Materialien fürs herstellen einer Waffe oder Rüstung beim Verkaufen mehr Gold einbringen als es kostet, die fertige Waffe im Handelsposten zu kaufen. Handwerk ist vor allem nützlich für Dinge, die accountgebunden bei Herstellung sind, weil man die nicht im Handelsposten kaufen kann. Für die Ausrüstung unter 80 kaufe die Ausrüstung einfach im Handelsposten. Bist du 80 und hast etwas Gold über, dann kannst du anfangen das Handwerk zu leveln. Vorher hast du einfach nicht genug Gold und Materialien gesammelt. Es droppen auch nicht genügend Materialien, um mit dem Leveln des Handwerks die Sachen herzustellen, die du gerade zum ausrüsten brauchst. Du hängst mit dem Handwerk immer hinterher.

    - am sinnvollsten ist der Handwerksberuf, mit dem du dir für deinen Hauptcharakter die Rüstung und die Waffen herstellen kannst. Juwelier und Koch sind eher unwichtig. Deren Erzeugnisse kannst du praktisch komplett im Handelsposten kaufen. Der Juwelier ist der sinnloseste Beruf. Bei ihm gibts die Endprodukte, die aufgestiegenen Accessoires und Schmuckteile, sogar gar nicht über Handwerk herzustellen, sondern nur bei diversen NPCs für verschiedenste Währungen zu kaufen.

  • Huhu Freakay Aken,


    ich will dir keine Tipps geben - die kriegst du von den anderen hier zur Genüge - aber ich muss dir einfach sagen, dass ich beim Lesen deiner posts dauernd lachen musste: du hast so eine lustige Art zu schreiben, es wäre schön, mehr davon in unserem Community-Gildenchat zu lesen.:D Und Hilfe kriegst du da wirklich auf all deine Fragen, da sich bei uns ganz viele liebe und schlaue Leute tummeln :thumbsup:



  • Habe mal einen Blick in den Handelsposten geworfen. Die größeren Taschen sind da noch nicht wirklich erschwinglich. Aber nachdem ich jetzt weiß, dass man die Materialien auslagern kann per Knopfdruck, passt das erstmal. Gold kommt eh von alleine.


    Hat die Community-Gilde einen Thread? Habe da auf die Schnelle nichts finden können.


    Ansonsten: Läuft jetzt flüssig. Das Inventar ist nicht mehr so zugemüllt, ich trage bessere Ausrüstung, bin im richtigen Gebiet für mein Level. Läuft, würde ich sagen. Fühlt sich zumindest im Großen und Ganzen wieder stimmig an.


    Was die Wiederbeleberei angeht: Ich sammel da fleißig Karma, indem ich die tote NPCs wiederbelebe. Ich hoffe, es wird mir beizeiten vergolten. :D Tote Spieler sind mir noch keine unter gekommen.


    Ich beschäftige mich mal mit den Berufen, aber lande sicherlich bei Rüstungs- und Waffenbau.

  • Hallo Freakay,


    erste Infos zur DC findest Du hier: Deutsche PvE Community [DC]

    Ich empfehle Dir, dich einfach mal einladen zu lassen. Du hast insgesamt fünf Gildenplätze und mit einer übergreifenden Gilde für Events, Nachfragen und Co kann man eigentlich nichts falsch machen.


    Beste Grüße

    Wraith

  • Taschen: können alle Rüstungsbauer (bei Dir der Rüstungsschmied) selbst bauen - max. Inhalt je nach Berufslevel

    Tipp: rote Rüstung kann der auch (wenn Du mal level 80 bist)


    Ich hätte da auch zwei guides zum leveln der Berufe, die aber wahrscheinlich nicht mehr ganz aktuell sind. Aber als Info ist sowas immer zu gebrauchen, um zB die Mechanik der Rezepterkundung zu verstehen: Waffenschmied, Rüstungsschmied.


    Karma: es gibt in Orr (HL Gebiete von Tyria) verschiedene Karma Händler, die zB. Schmuck, Rüstungen und Waffen in orange (zweithöchste Stufe unter rot) verkaufen. Die gibt es zwar auch in den unteren Gebieten, aber die verkaufen gelb, grün und blau. Das droppt viel zu häufig als dass sich das lohnt. Aber angucken schadet nicht. Viele Karmahändler findest Du im wiki.


    Es lohnt sich auf jeden Fall es zu sammeln. Du wirst auch noch andere Gelegenheiten finden, bei denen Du dafür Verwendung findest. Vielleicht findest Du ja auch was in den guides dazu. Ich kann mich dunkel an eine Goldfarm Methode erinnern, wo Du mit Karma Leder Rüstungsteile kaufst, in die Schmiede wirfst und dann wiederverwertest, um die mats zu verkaufen.


    ---EDIT:---

    Kleiner Nachtrag zu den Berufen.


    Wenn Du mit einem anfangen willst, würde ich den Rüstungsschmied empfehlen. Der kann die schweren Rüstungen. Dein Wächter trägt eine schwere Rüstung. Du kannst ihn also immer brauchen.


    Beim Waffenschmied musst Du dagegen gucken, welche Waffen er bauen kann. Die erwähnten Hammer und Großschwert kann er. Ich spiele aber zB einen Wächter mit Schwert und Fackel (Drachenjäger). Schwert kein Problem aber Fackeln macht der Waidmann.


    Außerdem bekommst Du rote Waffen im Spiel oft hinterher geworfen. Die gibt es häufig als Belohnungen für Erfolge. Bei Tequatl droppen die auch. Rote Rüstungen sind dagegen schwieriger zu bekommen. Meine Rüstungen habe ich im wesentlichen selbst gebaut, aber nur wenige rote Waffen. Davon habe ich sogar schon welche zerlegt^^

  • Hi Freakay,

    noch ein Tipp zum Berufeleveln: Wenn du in einer Gilde bist mit ausgebauter Gildenhalle, dann geh in der Gildenhalle in die Schänke und hole dir den Trank, der dir mehr Erfolg für Handwerksberufe gibt. Den gibt es dort kostenlos. Dann bekommst in Game immer wieder mal Verstärker als Belohnung (oft beim öffnen von Schwarzlöwentruhen oder als Belohnung beim Abschließen eines Geschichtsabschnitts) Schau dir die Verstärker an, denn auch diese haben oft eine Verstärkung für Handwerkserfolge. Diese benutze bevor du anfängst einen Beruf zu erlernen. Dadurch kannst du eine Menge Materialien sparen, je nach dem bis zu ca 2/3.

    Ich habe immer diesen Guide, http://gw2crafts.net/de/, benutzt und die Verstärker benutzt. Meist reichte es, wenn da stand stelle 12 x diesen Gegenstand her, dass ich 4 Stück herstellte. Wenn nicht, dann habe ich eben noch einen hergestellt, bis ich das nächste Level im Guide erreicht hatte.

  • Danke nochmal an alle, die mir hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.


    Ich habe das Diessa-Plateau nun komplett abgeschlossen. Ging alles recht glatt und es spielt sich jetzt wirklich stimmig unf flüssig. GW2 macht mir auf jeden Fall jede Menge Spaß. Wenn ich den Gratis-Account ausgereizt habe, werde ich mir wohl ein Upgrade gönnen.

    Gerade bin ich Level ... *doof guck* 23? Es stehen jetzt Spezialisierungen an und ich stehe ein wenig auf dem Schlauch, was ich denn nun nehmen könnte. Mein Fokus wäre auf solo PvE. Es graut mir jetzt schon vor der schieren Menge der einsetzbaren Skills. Aber da muss ich durch und das zumindest ansatzweise mental durchdrungen haben, bevor ich mit 30 die erste Instanz laufe. Ich höre schon die Schreie: "Der Jäger war's!" Moment, falsches Franchise, pardon.


    Ich werde mir mal auf YT ein paar Guides zu Gemüte führen.


    Übrigens, falls derjenige hier mitliest, der mir ingame die nette Nachricht geschrieben hat: Lieben Dank. Ich wollte dir antworten, doch sagt das System, dass es den Namen nicht geben würde. *grübel*