Gildenaufbau Hilfe & Tipps

  • Danke Saru!


    Ich habe ein weitere Frage: Heute hat mich ein Member auf einen Tippfehler im Gildennamen aufmerksam gemacht! Gibt es eine Möglichkeit den zu korregieren OHNE dabei die Gilde auflösen zu müssen? Denn das wäre echt ärgerlich, denn wir sind jetzt schon 20 Member!

  • Sry, habe noch mal ne Frage: Wir haben jetzt eine Gildenhalle! Und ich habe ein paar Sachen für die Halle gekauft, die sich nun angeblich im Gildenlager befinden. Doch: Wo ist dieses Gildenlager? Wie kann man darauf zugreifen? Google spuckte leider auch nix Hilfreiches darüber aus :(

  • Ein weiteres Anliegen:

    Unsere Gilde gibt es ja nun schon eine Weile, sind jetzt über 40 Member und haben eine Gilden Halle (verlorener Abgrund)

    Aber es gibt mittlerweile ein Problem.., dass ich von TESO als Gildenleader leider nur all zu gut kenne:

    Wir haben so eine Art "Platzhirsch oder Macho" in der Gilde, der sich für den aller Coolsten hält. Leider himmeln ihn auch viele Member aus meiner Gilde an und im Discord gibt er den Ton an. Ich kam heute gegen späten Abend nochmal online, weil ich mir einen neuen Charakter erstellt habe und wollte danach eigentlich gleich wieder off gehen. Da ich eh wieder off gehen wollte grüßte ich in der Gilde nicht. Als sich der Gildenchat öffnete dachte ich erst mich verlesen zu haben! Zwei Member aus unserer Gilde (darunter auch er) zogen über mich im Gildenchat her. Ich habe aus TESO die Erfahrung gemacht, dass es immer schlecht ist wenn Stimmung gegen den GM gemacht wird. Das führt dann meistens zum Zusammenbruch. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass von den 40 Member höchsten 3 wirklich hinter mir stehen. Aber was soll ich da jetzt machen? Wenn ich ihn kicke, werden mindestens 10, wenn nicht sogar mehr Member mit rausgehen...

  • Wenn die Member deshalb gehen, sind die es auch nicht wert und es werden neue kommen.

    Meiner Meinung nach, Auch wenn das hart klingt.

    Ich führe keine Gilde, aber da wäre mir meine Zeit zu Schade mich lange mit so jemanden zu ärgern.

    Man sollte immer zuerst versuchen zu reden, aber so wie du ihn beschreibst wirkt das in dem Fall eher weniger.


    Es gibt auch keine Preise für große Gilden, von daher lieber eine gute Gemeinschaft.

    Es müssen sich ja nicht alle Super-Beste-Freunde sein, aber ein gewisser Grundzusammenhalt sollte schon da sein.


    Um es ganz brutal zu sagen: Nach der Lösung deiner Krise siehst du wer übrigbleibt.

    Bei denjenigen die übrig bleiben, handelt es sich um die, an welchen du länger etwas hast.

    Sieh es als Bewährungsprobe deiner Gilde.


    Das Ganze kann natürlich auch nach hinten losgehen und du stehst alleine da. Das ist natürlich drin,

    ------------
    ~ Alte Binsenweisheit der Sylvari: "Ähre, wem Ähre gebührt" ~

  • Ja, das befürchte ich auch :( Als ich damals in TESO so einen Platzhirsch gekickt habe, traf das ein was du zuletzt aufgeführt hast: Er hat die Hälfte der Gilde mitgezogen, ich stande alleine da und musste die Gilde neu aufbauen :(

  • Einfache Regel: Hart durchgreifen, oder besser gesagt kommentarlos kicken.


    Warum sich mit Leuten rumärgern die einem den Spielspass vermiesen?
    Wenn jemand nicht die Eier hat dir zu sagen was ihm z.B. an der Gildenführung nicht gefällt, und lieber im Chat/TS hinter deinem Rücken lästert, hat er es nicht besser verdient.

    Lieber ein Ende mit schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, denn wenn solche Hintenrum-Aktionen einmal laufen, wird es nicht besser werden.


    Ein paar Tips:

    Neue Member erstmal 1-2 Monate als Trial aufnehmen. Passt es, wird man Member, ansonsten gibts den Stiefel

    Nicht jeden 5 AP Hanswurst aufnehmen, den man im Mülleimer in Löwenstein gefunden hat

    Wenn überhaupt Gildenwerbung, niemals am Wochenende, oder am Nachmittag

    Altersgrenze

    Klare Ansage an die Leute, das sie sich bei Problemen an die Gildenleitung wenden sollen


    Egal was auch passiert, die Gildenhalle bleibt dir als Leader.

    Lieber nochmal von Null anfangen, als mit mulmigem Gefühl im Magen spielen.


    Immer im Hinterkopf behalten:

    In GW2 ist man spielerisch nicht aufeinander angwiesen, ausgenommen vielleicht 'professionelle' Raidgilden, wo aber ein anderer Ton, und vor allem Regeln herrschen, und ausserhalb dieser Sondersituation haben Gilden leider kaum eine Bedeutung.

    Ihr werdet in GW2 alles wiederfinden was ihr an GW1 geliebt habt. .... Sie haben gelogen!

    Inaktiv und Spaß daran.


  • Ja ich denke da hast du Recht! Man kann in GW viel alleine machen ohne dabei auf eine Gilde angewiesen zu sein! Das hat Vor und Nachteile! Auf der eine Seite finde ich es ganz gut für mich auch als Gildenlead. Denn selbst wenn mal jemand kein Bock hat was zu machen, kann ich immer noch die Karte weiter erforschen und Herzen machen, etc. Bei uns hatte sich da ein Trend abgezeichnet: Am Anfang waren unsere Member arbeitsgeil wie ein Brauereipferd! Sie waren total übermotiviert, wollten unbedingt die GH weiter ausbauen- jeder hat eine Menge Mats gespendet usw. Aber in den letzten 2 Wochen hat das irgendwie !SEHR!! nachgelassen! Irgendwie scheint die GH jetzt niemanden mehr so richtig zu interessieren. Das gleiche gilt für die Gildenmissionen: Am Anfang waren unsere Member noch total übermotiviert, aber mittlerweile hat auch das stark nachgelassen.

  • Das ist ganz normal das die Aktivitäten nachlassen.

    Am Anfang ist alles neu, aber der Spaß z.B. an der Halle ebbt ab, da die Leute sehr schnell bemerken wie nutzlos sie eigentlich ist.

    Klar, man kann sich bei entsprechendem Ausbau Bonustränke holen, aber sonst?

    Einen praktischen Nutzen wie zu GW1 Zeiten, Händler, gibt es in GW2 nicht.


    Ich kenne eigentlich nur eine Gattung von Spielern, denen die Halle nützlich ist: den RP'lern.

    Die hocken da fröhlich in ihrer von Mitspielern abgeschotteten Halle, und tun was RP'ler eben so tun.


    Gildenmissionen sind ein anderes Thema.

    Früher mußte man sie machen um an Schmuck zu kommen.

    Heute grindet man ein wenig in den LS3 und LS4 Gebieten, und schon hat man was man braucht, und muß nicht 2 Wochen pro Schmuckteil warten.

    Es gibt nur noch wenige die GM laufen, das sind dann aber die Gilden die es aus Spaß an der Sache machen.


    Absolut stressfrei lebt man erst, wenn man die Finger von der eigenen Gilde lässt.

    Selbst Mitglied in ein paar Gilden werden, 5 gehen ja, und man hat 24/7 immer was zu tun, ohne sich um Gildenkram oder rumspackende Member kümmern zu müssen.


    Da kommt es dann auch mal vor, das man sich nachts um 2 einloggt, 2.5 Promille hat, eigentlich nur das gute G aus dem Handelsposten ziehen will, letztendlich aber in einem Fractals T4 Run endet, weil denen noch der letzte Spieler fehlt, und das obwohl man die Tastatur kaum noch erkennen kann.

    Ihr werdet in GW2 alles wiederfinden was ihr an GW1 geliebt habt. .... Sie haben gelogen!

    Inaktiv und Spaß daran.


  • Also ich habe jetzt soviel Arbeit, Zeit und Nerven in meine Gilde reingesteckt, ich werde schon dafür kämpfen dass sie auch weiterhin Bestand hat und sei es auch das ich dafür auf ein paar Member verzichten muss! Und Frakatale mochte ich noch nie(!)!

  • Deine Gilde, deine Regeln und wer Unruhe rein bringt, besonders gegen dich, muss eben gehen. Die die mitgehen standen eh nicht zu dir oder Gilde. Gesundschrumpfen nannte ich das früher, ist manchmal ein schwieriger Schritt aber lohnt sich langfristig.