gamescom 2018 – Hearthstone-Coaching bei GamerLegion

  • 16


    Liebe Community,


    wir hatten die Möglichkeit, an einem exklusiven Coaching zum Spiel „Hearthstone“ (aus dem Hause Blizzard) bei GamerLegion teilzunehmen.

    GamerLegion bietet sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenen- und Proficoachings an. Ziel der Coachings ist die Steigerung der eigenen Fähigkeiten, Kennenlernen kleiner Tipps und Tricks sowie Optimierung des eigenen Gameplays.

    1492

    Unser Coaching begann mit einer herzlichen Begrüßung, welche sofort „das Eis gebrochen hat“. Sofort fühlte man sich beim Coach wohl und war motiviert, sein spielerisches Können zu verbessern. GamerLegion achtet bei der Auswahl ihrer Coaches neben nachgewiesener Fachkenntnis zum Spiel auch auf Coaching-Fertigkeiten, um Spielern eine optimale Hilfe bieten zu können.

    Durch kurze, knackige Fragen konnte der Coach sehr schnell herausfinden, auf welchem Spielniveau ich mich befand und bot mir eine Deck-Analyse an.


    Hearthstone ist ein Kartenspiel, bei dem 30 Karten in einem rundenbasierten Duell alleine oder als Kombos gespielt werden müssen. Jede Karte hat einen Angriffs- und einen Lebenswert sowie Kosten in Mana, welches man benötigt, um die jeweilige Karte auszuspielen. Man startet mit einem Manapunkt und erhält jede Runde ein weiteren Punkt hinzu. Viele Karten haben zusätzlich noch Effekte, welche das Spiel entscheidend mit beeinflussen.


    1792


    Mein Probecoaching dauerte cirka 1,5 Stunden. Ich loggte mich mit meinem Blizzard-Account ein. Mein Coach warf einen kurzen Blick über alle Klassen und meine bestehenden Decks, um ein wenig mehr über meinen Stil zu erfahren. Durch wenige, clevere Fragen wusste mein Coach ziemlich schnell, was ich bereits gut konnte und wo ich Optimierungsbedarf hatte. Zunächst fachsimpelten wir über Klassen, Fähigkeiten und die neue Erweiterung. Auch hier gab es bewusst Fragen, welche meine Klassenkenntnis und Wissen über die Erweiterung prüften. Bereits hier gab es Tipps zu meinen Klassen, die später hilfreich sein sollten. Hiernach haben wir für meine Lieblingsklasse „Krieger“ ein Deck zusammengestellt.


    Bei der Deckzusammenstellung fiel mir auf, dass der Coach sehr viel Wert auf Kartenkenntnis legte. Er erklärte mir, wie man am besten den „realen Wert“ einer Karte bestimmen kann. Realer Wert bedeutet, dass Kombos (Zusammenspiel mehrerer Karten), Effekte oder Synergien mit eingerechnet werden. Mein Coach stellte mir während der Kartenzusammenstellung kleine Aufgaben wie: „Erkläre den Vorteil der Karte X“, „Warum eignet sich Karte X besser als Karte Y?“ oder „Ist diese Karte für das Deck hilfreich?“. Durch diese Aufgaben setzte ich mich spielerisch besonders tief mit der Materie auseinander.


    Als das Kartendeck vollständig war, wurde das Deck nochmals validiert. Mein Coach erläuterte mir Kombinationen aus Karten, gab mir Tipps zum Deck und gemeinsam testeten wir dieses auch. Leider wurde das Coaching durch ein Hardware-Problem beim Computer unterbrochen, sodass wir eine Beispielpartie mit dem Deck nicht vollenden konnten.


    Fazit

    Mein Coaching bei GamerLegion war in einer sehr lockeren Atmosphäre, ich wurde warm empfangen und habe mich zu jeder Zeit wohlgefühlt.

    Laut Aussage des Anbieters müssen Coaches bei einer Bewerbung nachweislich Erfolge zeigen können und zudem pädagogisch in der Lage sein, Coachings durchführen zu können. Die Mitarbeiter werden nicht direkt angestellt, vielmehr sieht sich GamerLegion als eine Vermittlungsplattform, eine hierzulande noch unübliche Geschäftsidee. Je nach Skill und Fähigkeiten des Coaches werden zwischen 10 € und 40 € je Stunde verlangt.

    Weitere Infos, wie zum Beispiel welche Spiele aktuell angeboten werden, findet Ihr auch in diesem Artikel.


    Eure GW2Community