gamescom 2019 – Tag 3: Loot und Party

  • Neuigkeiten der GW2Communtiy


    Liebe Community,


    aller guten Dinge sind drei. Und damit geht auch unser dritter Tag zu Ende. Borderlands, Dark Envoy und Zen Studios sind nur ein paar der Eindrücke, die wir heute sammeln durften. An dieser Stelle geht ein großer Dank an 2K, Zen Studios und Event Horizon für deren Einladungen. Zu Dark Envoy, Zen Studios und Borderlands werden wir später noch separate Artikel veröffentlichen.

    gamescom 2019

    Loot, immer und überall?

    Egal, wo man hinschaute, es gab überall Gaming-Shows, Mitmachaktionen und Stände, an denen man viel Loot ergattern konnte. Wir haben uns zum Beispiel die Lootboy-Show angesehen und dabei unter anderem Gutscheine für paysafecard einsacken können. Doppelter Vorteil: paysafecards mit Guthaben kann man nämlich auch in Guild Wars 2 als Zahlungsmittel benutzen.

    Für größeren Loot musste man meist etwas tun. Sei es eine Partie Limbo gegen Messebesucher gewinnen, sich in einer Minute so viele Shirts wie möglich anziehen oder die Messe mit einem (schlechten?) Witz zum Lachen bringen.

    Voll, voller, zweiter Besuchertag!

    Bereits früh morgens waren an den Eingängen große Besuchermengen zu sehen. Uns wurde berichtet, dass die ersten Leute bereits deutlich vor 8 Uhr auf ihren Einlass warteten. Auf der Messe selber hatte man das Gefühl, dass noch mehr Leute als gestern auf der Messe waren.

    Morgen wird sich jedoch die Situation „ein bisschen“ entspannen, wenn die business area nicht mehr geöffnet ist und somit etwas mehr Platz auf der Messe ist.


    2303

    Frontier-Sommerparty: Entspannter Abendausklang

    Am Abend stand ein echtes Highlight der Woche an, die sehr kleine Frontier Developments-Sommerparty.
    Nicht überfüllt, in kleiner Runde trafen wir uns mit einigen Fans des Spiels und durften einen sehr tollen, gemütlichen Ausblick direkt auf den Rhein genießen. Viele kannten sich bereits und man konnte sich echt gut mit den Leuten über die bisherige Messe und Frontier-Themen austauschen. Man hätte meinen können, das Event sei eine Gartenparty – ruhige Musik spielte im Hintergrund und für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Zusätzlich mischten sich die Entwickler unter die Gäste und unterhielten sich mit uns über allerlei Themen rund um Planet Zoo.

    Morgen schauen wir uns dann Planet Zoo auf der gamescom an, denn Frontier hatte (mal wieder) an alles gedacht. Jeder Besucher der Party hat einen „Fast Pass“ (schneller Einlass) für den Stand erhalten, um das Spiel ohne langes Anstehen anspielen zu können.


    2302


    So endete unser dritter Messetag und wir erwarteten schon gespannt, was der vierte Messetag und wohl zu bieten hatte.

    Euer GW2Community-gamescom-Team