Tyria-News vom 25.09.14

  • share.php?link=Li4vZmlsZXMvMzMvU25pcHBldHMvTG9nby1UeXJpYS1OZXdzLS0tQmFubmVyX2ZpbmFsLmpwZw==

    Tyria-News vom 25.09.14


    Guten Abend sehr geehrte Damen, Herren und was es sonst noch alles gibt.


    Gefälschte Heldenbanner im Umlauf


    Löwenstein


    Wie aus gut informierten Kreisen der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft bekannt wurde, wurden zum wiederholten Male bei Kontrollen von Dolyak-Karawanen, gefälschte Heldenbanner aus dem Verkehr gezogen. Hierbei handelt es sich um Plagiate, die internen Informanten zufolge von der Inquestur in Umlauf gebracht worden sein sollen. Aussagen Betroffener zufolge soll nach der Verwendung der Banner jegliche Erinnerung an Geschehenes verloren gegangen sein. Lediglich die
    Tatsache, dass die Betroffenen 30 Minuten nach Gebrauch, nackt und ohne sämtliches Hab und Gut aufgefunden wurden, lässt vermutlich auf manipulierte Altdrachen-Energie schließen. Wer die Banner hergestellt hat, ist derzeit noch unklar. Die Löwengarde ermittelt.


    Erfindung: Ohrenhalter für Asura


    Rata Sum


    Sehr zur Freude des Fachbereiches für Heilung der Abtei Durmand, wurde nun eine neue Erfindung für Asura bekannt gegeben. Hiebei handelt es sich um eine revolutionäre Erfindung, die bereits jetzt für Aufregung unter dem klein gewachsenen Volk mit viel zu großen Ohren sorgt. Ohrenhalter in den Modellen „Sport“, „Freizeit“ und „Business“ sollen ab kommender Woche für Entlastung im Alltag sorgen und werden in ausgewählten Geschäften erhältlich sein. Auch Ausführungen für festliche Anlässe sollen bald folgen. Damit sollen Verletzungen wie Muskelverkrampfungen, Dumbo-Ohren, Ohrenrisse, Schlappohren und Unfälle, die durch das Treten auf die Ohren verusacht werden, zukünftig der Vergangenheit angehören. Der Ohrenhalter wird vom Labor für angewandte Entwicklung ausdrücklich empfohlen und wird bereits jetzt als „Viagra für die Ohren“ gefeiert.


    Zuhörer-Rezept der Woche


    Heute: Omnombeerenriegel


    Erhitzen Sie einen Kessel Wasser mit der Menge eines Sack Zuckers. Sobald das Zuckerwasser kocht, geben Sie die Omnombeere hinzu und lassen den Sud köcheln, bis eine sirupartige Masse entsteht. Verwenden Sie nun trockene und feuchte Backzutaten der Marke „Charr Fix“, um die Teiggrundlage des Omnombeerenriegels zu schaffen. Lassen Sie den Teig 30 Minuten im Topf der verlorenen Seelen ruhen. Nach der Ruhenphase legen Sie den Teig auf ein geeignetes, rechteckiges Schild, das im Vorfeld gut mit Butter eingefettet wurde. Bringen Sie nun die Omnombeerenmasse mit dem Fraktallöffel auf dem Teig aus und verstreichen Sie diese gleichmäßig. Bringen Sie auf der Masse eine weitere Teigschicht aus. Nun backen Sie den Omnombeerenriegel bei 1500°C für 15 Minuten im Herzen des Mahlstromgipfels, um eine optimale Konsistenz zu erreichen. Achten Sie auf neugierige Zerstörer, die vom Duft des Riegels angelockt werden können, und wehren Sie diese gegebenenfalls mit dem Fraktallöffel ab. Die Abendschau wünscht viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


    Hier findest Du die Tyria News auch zum nachhören!