Runder Tisch – Feedback zwischen den Jahren für den Runden Tisch am 08.01.15

  • Li4vZmlsZXMvNzMvTG9nb3MvUnVuZGVyX1Rpc2NoL2xvZ29fcnVuZGVyLXRpc2NoLnBuZw.png


    Liebe Community!


    Wir gehen mit rasenden Schritten auf Weihnachten und das Ende des Jahres zu. Der letzte „Runde Tisch” am 11.12.14 beschäftigte sich mit dem Thema „Balance” und war der letzte in diesem Jahr.
    Wie Ihr aber alle wisst, kam am 2. Dezember noch ein Update für die Lebendige Welt, die siebte Episode „Saat der Wahrheit”, vor kurzem tauchte Guild Wars 2 dann auch in den „Wintertag” ein und wir bekamen zusätzlich noch ein neues Belohnungssystem für die täglichen Erfolge und einige zeitlich begrenzte Änderungen im WvW.


    Da wir diese Updates nicht unter den Tisch fallen lassen möchten, bieten wir Euch hier die Möglichkeit, uns Feedback zu diesen Themen zu geben.
    Diese werden dann beim ersten Runden Tisch im nächsten Jahr am 08.01.2015 angesprochen.
    Wie immer interessieren uns dabei die postiven Rückmeldungen ebenso wie die negative Kritik. Gebt uns gerne auch Beispiele an, wenn Ihr der Meinung seid, dass wir Euren Kritikpunkt so besser nachvollziehen und verstehen können. Postet bitte alles, was Euch zur Thematik einfällt und wichtig erscheint, auch dann, wenn ein anderer Nutzer diesen Punkt möglicherweise schon erwähnt hat!


    Falls Ihr euch noch unsicher über die Gliederung des Feedbacks seid, geben wir Euch hier ein paar Themenbeispiele, die Ihr diesmal, wie wir finden, sowohl für Episode 7 als auch den „Wintertag” verwenden könnt:


    Episode 7


    Wintertag


    Für das neue Belohnungssystem für die „Täglichen” schlagen wir Euch andere Oberpunkte vor:


    Genauso für die neuen zeitlich begrenzten Änderungen im WvW:


    Wir freuen uns über Euer Feedback und wünschen Euch eine schöne Feiertagszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  • Episode 7

    Leider nur wieder ein kleiner Snack für zwischen durch.


    Wintertag

    • Gestaltung der Umgebung/Aktivitäten LS war vorher so schön und jetzt ist nur ein kleiner Teil von Götterfels dekoriert....echt schade.
    • Erfolge/Sammlungen Wer Erfolge braucht...Sammlung sind okay, vorallem die für den Stern. Es sind auch mal wieder Leute zusammen gekommen, auch wenn es zum größten Teil nur Mesmer waren. ^^

    Belohnungssystem für die „Täglichen”

    • Motivation/Bindung Dass man den Hauptteil alleine durchs tägliche einloggen bekommt, finde ich gut. Motivation der Dailies sind nicht so gegeben. Vorallem wenn man WvW oder PvP macht, kann man sie sowieso nebenbei (zumindest teilweise) machen. Aber sie bringen auch bischen Abwechslung ins triste PvE Leben rein.
    • Vorher/Nacher - Vergleich Jetzt besser, aber fand sie vorher auch nicht verkehrt. Vorallem bekommt jetzt jeder täglich 10 AP ohne noch weitere Dailies zu grinden.

    Änderungen im WvW:

    • Vorher/Nacher - Vergleich Mehr Punkte fürs kämpfen ist gut. Die weißen Kreuze ganz abzuschaffen nicht so. Eventuell könnte man diese ab einer Gegnergröße von 15 Spielern erscheinen lassen, sobald einer von denen die Mauer oder das Tor angehittet hat. Somit wären kleinere Gruppen immer noch sehr effektiv, größere Truppenbewegungen wären aber für Scouts leichter zu erkennen.
    • Sonstiges WvW Buff ist ganz in Ordnung. Ersten Pre als Drop gezogen. :D

    Wir freuen uns über Euer Feedback und wünschen Euch eine schöne Feiertagszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gleichfalls. :-)

  • Episode 7 "Saat der Wahrheit"
    Die Idee fand ich ganz nett, auch wenn mich Caithe als Charakter eigentlich weniger interessiert.
    Die Umsetzung hat mir gar nicht gefallen. Ich spiele keinen Dieb und das hat auch seine Gründe. Es war für mich ein einziger Krampf, obwohl ihre Skills ziemlich OP sind. Habe im englischen Forum gelesen, dass es auch daran liegen kann, dass die eigenen Traits aktiv bleiben - Condi/Support-Ele-Traits sind für so eine Diebin sicher irre nützlich.. Ich weiß, dass sich die Meinungen zu dem Thema sehr spalten - Ich persönlich mochte es überhaupt nicht und möchte lieber meine eigenen Charaktere spielen. Schleichspiele spiele ich auch aus gutem Grund nicht, das fand ich auch ziemlich nervig. Vor allem da es bei mir am Ende gebuggt hat und ich den letzten Abschnitt 2x machen musste. Zentrauren-Camp war irgendwie nur Stunlock für mich, also auch eher frustrierend. Der Boss war auch irre nervig, kann aber auch daran liegen, dass ich zu dem Zeitpunkt schon von dem ganzen Quark vorher so frustriert war.
    Absolut kein Wiederspielwert für mich.


    Wintertag
    Habe ich nur kurz reingesehen. Wirkte auf mich etwas lieblos hingeklatscht in die eine Ecke von DR, im Rest der Welt weiß keiner was vom Wintertag. Aktivitäten und so weiter sind ja alle wie vor 2 Jahren, fand ich damals schon weniger interessant. Insgesamt wirkt es auf mich wie ein weiteres Farmfest. Und was die Geschenke sollen, in denen dann ein Beutel ist, in welchem sich ein Beutel befindet, habe ich mich auch gefragt. 30 Minuten gespielt und das Inventar war zugemüllt ohne Ende, mit grünen Runen/Sigillen, drölfzigtausend Waffenskins und anderem Krams. Besonders enttäuschend fand ich, als ich eine gelbe Box im Inventar hatte, die irgendwas mit winter clothing irgendwas hieß, mache die auf und da ist ein Wollpulli drin. Wozu den noch in eine Box packen, hinter der man was anderes vermutet? (Ich dachte an Kleidung, wie den Schal oder was es da so gibt..) Ja, mein Fehler, ich weiß, dass man nix mehr geschenkt kriegt und alles im Shop kaufen muss. ;)


    Belohnungssystem "Tägliche"
    Dailies: Wirken auf mich zu einengend. Sobald ich das Gefühl habe, zu etwas gezwungen zu werden, macht es mir keinen Spaß mehr. Ich mochte die Dailies, als man sie nebenher und egal wo absolvieren konnte.


    Einlogg-Belohnung: Motiviert mich persönlich nicht zum Einloggen. Solange das Spiel an sich mir dann keinen Spaß macht, logge ich auch nicht für irgendeinen Krams ein, den ich eh nicht brauche, wenn ich das Spiel aufgrund fehlenden interessanten Contents nicht mehr spielen mag.


    Zum WvW kann ich nichts sagen.


    Ich hoffe, es wird irgendwann wieder Änderungen geben, die mir wieder Lust auf GW2 machen; im Moment ist leider das Gegenteil der Fall.

  • Living Story:
    Idee an sich gut, Umsetzung mangelhaft (Der Instanzöffner muss quasi Dieb spielen, die restliche Gruppe hat seine normalen Klassenskills). Erfolge waren angemessen schwer, allerdings wäre es toll wenn es nicht immer heißt: "Töte den Endboss ohne von x getroffen zu werden", man muss einfach so oft anrennen bis man zum Endboss kommt, dass dies schlichtweg schlecht gelöst ist.
    Länge der Living Story wie immer, 30 Minuten und durch.


    Tägliche Erfolge:
    Find die Umstellung eigentlich ganz gut, nur verstehe ich nicht wieso sämtliche Dungeonerfolge rausgenommen wurden. Einen Anreiz mich einzuloggen verspüre ich deswegen nicht mehr als davor


    Wintertag:
    Kann mich mittlererweile damit abfinden, dass es 3 Jahre in Folge dasselbe ist, aber die Umsetzung in Götterfels ist peinlich. Wenn schon gleicher Content, dann bitte bessere Umsetzung. Rückschritt ist peinlich.


    WvW:
    Spiele ich nicht, von daher keine Ahnung.

  • Saat der Wahrheit:
    Mir hat es gefallen, da man mal etwas anders an die Sache ranmusste, obwohl Ingenieur ziemlich nutzlos war, da man keine Kits ausrüsten konnte. Ein Positives war, wer selber es als Caithe nicht konnte, konnte jemand anderen Caithe spielen lassen, denn teilweise reicht da nicht in die Ecke stellen mit Langbogen. :P Also im Allgemeinen war es leichter jemanden bei den Erfolgen zu helfen, als bei anderen LS bisher.


    Ich hatte mich nicht gefühlt, als wäre ich auf meinen Dieb, denn die Skills hatten teilweise witzige Veränderungen zu den bekannten Diebskills, zum Beispiel der Permanente Backstab mit der Elite war lustig :D

    Wintertag:
    Überall wird man von nervigen Hässlichen Wollzeug zugekippt. Bei der Daily oder im WvW und das teilweise in Unmengen. Weiterhin war es unnötig nervig extra Container aufzuklicken, die nur 1 Item enthalten zu öffnen. Wie bei den Verliestaschen, wo jeder weiß, dass 3 Marken drin sind, ist es einfach unnötig. Zum Glück heißt es Wintertag, denn mehr als 1 Tag hat er mich dieses Jahr echt nicht beschäftigt, da ich auch Götterfels doof von der Gestaltung fand. Einladener war für mich im Vergleich der Herz der Nebel vorallem von der Dekoration. ;)


    Tägliche:
    Generell mach ich Dinge, die ich so schon lange nicht mehr tat. Allerdings bei den Events vermisse ich ein bisschen mehr Freiheiten, da ich die Begrenzung auf eine Karte extrem dumm finde. Hätte man an dieser Stelle nicht wie bei den Sammler-Erfolgen eine Region von Tyria sagen können? Beispiel: "Event-Koryphäe von Kryta". Dies wäre sicherlich auch bei Dungeons gut gewesen, wenn man einen Dungeon-Weg in beispielsweise Ascalon machen müsste.

    Genauso für die neuen zeitlich begrenzten Änderungen im WvW:
    Punkte pro Kill find ich sehr amüsant. Innerhalb der letzten halben Woche haben sich teilweise bei manchen Servern die Punkte um 20-30% gesteigert, was WvW deutlich mehr Richtung Open Field pusht. Derzeit hat soweit ich es auf gw2score sehen konnte, aber kein Server mehr Punkte von Dingen außerhalb des Ticks, was für mich in dem Hinblick einer Balance nahe kommt.


    Die fehlenden kleinen Kampfkreuze führen allerdings eher zu einer Ist-Doch-Eh-Alles-Egal-Haltung beim Deffen und Ausbauen, weshalb ich diese Änderung eher als Verschlechterung sehe. Da so unbelohnte Aufgaben wie Scouten im WvW noch schlechter gemacht werden.

  • Episode 7:
    Für meinen Geschmack viel zu kurz. Bossmechaniken nett, aber nicht herausfordernd. Caithe ist und bleibt für mich eine farblose Topfpflanze.
    Jumping-Puzzle gut gelungen, da es mehr um die Entdeckung des Weges geht, als um die sonst üblichen auf den Millimeter getimten Sprünge.


    Wintertag:
    'The same procedure as last year, Miss Sophie? The same procedure as every year, James.'
    Götterfels recht lieblos auf Weihnachten getrimmt. Bei der ganzen Kohle die wir in Ho-Ho gestopft haben, hätte mehr kommen müssen.
    Die ganzen Matroschka-Items hätte man sich sparen können. Ich klick mir keinen Wolf für Items die man eh nicht braucht.
    Wiederverwertbare Kleidung .... Aha ... Den Verkauf des Kupferzerlegers ankurbeln?


    Tägliche:
    Gehen zwar schneller als die alten Dailies, aber ich lasse mich nicht zu Dingen zwingen, die mich nicht interessieren.
    Früher liefen die Dailies nebenher. Jetzt soll ich fest vorgegebene Resourcen abbauen, Events in Gebieten spielen die so gut besucht sind wie ein Friedhof um Mitternacht, und teilweise Bossevents absolvieren die wegen miesem Loot von niemandem mit der Kneifzange angefasst werden?! (Klaue von Jormag)
    Mieser und unbeliebter Content bleibt mies und unbeliebt, auch wenn man versucht es als bahnbrechende Innovation zu verkaufen.


    Loginbelohnungen dienen in meinen Augen nur dazu, um dem Management tolle Loginzahlen zu präsentieren, und Spieler zu gängeln.
    Abgemildert wird die Sache dadurch, dass es erst einen Reset gibt, wenn man ein braver Lemming war, und sich 28 Tage eingeloggt hat.
    Braucht keiner, tut auch keinem weh, und solange es Login/Logoff-Macros gibt, wird es wohl auch niemanden stören.

    Änderungen im WvW:

    Schaue ich mir nach den Festtagen an, da z.Z. ein Großteil der Spieler sicher besseres zu tun hat als einen Beta-Test im WvW zu fahren.

    Ihr werdet in GW2 alles wiederfinden was ihr an GW1 geliebt habt. .... Sie haben gelogen!

    (Teil)Inaktiv und Spaß daran.


  • Saat der Wahrheit:
    Ich spiele Dieb zur Zeit als Main, weshalb ich es schon recht lustig fand unendlich oft Backstap und Dolchstum ready zu haben. Ich bin nicht gerade der Pve-Spieler, weshalb ich durch die Stories durchrushe und mir die Geschichte nicht mehr antue. Deshalb werde ich zu diesem Teil nichts weiter schreiben.


    Das Jumping Puzzle fand ich sehr gelungen, wobei ich mir aber nicht ganz sicher bin, ob es irgendeine Art von Hinweisen für diese Löcher gegen Ende gab. Ich bin da zum Glück wissenden Spielern hinterher gelaufen.


    Wintertag:
    Ich habe mir schon vorher gedacht, dass es nichts wirklich innovatives geben wird. Deshalb hat dieses Event meine Erwartungen vollstens erfüllt. Das selbe wie immer nur irgendwo in eine Ecke gekracht, wobei dort noch ein rießen Lock klafft, welches man nicht verzieren musste.


    Tägliche:
    Ich habe die Daily immer wegen den Beeren gemacht, weil ich diese in dringenst benötigte T6-Mats umtausche. Deshalb logge ich mich jetzt einfach ein und kümmere mich eigentlich garnicht mehr um die Daily. Manchmal, wenn ich Pvp/Wvw spiele bekomme ich sie zusammen. Mit 2 Freunden und einem leeren Server ist die Pvp-Daily auch super schnell erledigt. Es fällt aber auf, dass zumindest in den ungerankten Matches vermehrt Leute mit Klassen rummrennen, bei denen sie nicht wissen was sie drücken sollen.


    WvW:
    Ich habe die Punkte der Server nicht weiter beobachtet, deshalb kein Kommentar dazu.
    Das Abschaffen der Schlachtkreuze ist wie schon erwartet nicht sonderlich hilfreich. Bei meinem Server gibt es immer mal noch Leute, die freiwillig spähen und ausbauen, aber bei kleineren, naja... Ich bin dafür, dass sie wieder eingeführt werden. Dadurch konnte man auch mal 1,2 Leute losschicken, um nachzusehen. Der Vorschlag von Joka klingt ganz interessant.


    Sonstiges:
    Da der letzte Mitschnitt immer noch nicht da ist, spreche ich es erneut an.
    - mir fehlt die Möglichkeit meine Builds per Knopfdruck zu ändern. Die Implementierung sollte nicht schwer sein.
    - Bei Waffen mit austauschbaren Stats, sollte es die Möglichkeit geben bereits gekaufte und auf die Waffe angewendete Sigille auch dynamisch zu wechseln.
    - Waldis können immernoch auf gestealth'te Leute schießen, wenn sie ihre Salve vor dem Stealth begonnen haben.

  • Episode 7 Saat der ....
    Nette Idee, aber nicht mit Caithe als Charakter, mit den fremden Skills durch die Gegend hoppeln. Daher Minus
    Ich habe mich dadurchgeeiert, mit meiner Klasse hätte es vielleicht noch Spaß gemacht, so war ich war nur gefrustet Null Wiederspielwert.



    Wintertaggedönse
    Alles nur in eine Ecke gehauen, diesmal Götterfels, die Belohnung müllen die Beutel zu, einmal Pakete einsammeln und aufmachen 10x Erntewerkzeugmist da drinnen. Minus



    Belohnungssystem Tägliche
    Tägliche: Das Belohnungssystem ist gut gemacht. Plus
    Das ich vorgeschrieben bekommen, wo ich das und was ich machen muß. Minus
    Desweiteren sind sie mit niederstufigen Charaktere nicht machbar , man muß umloggen auf einen anderen Charakter, weil das Gebiet zu hoch, oder nicht erkundet wurde mit dem Charakter. die Auswahl der Täglichen gefällt mir ebefalls nicht. Mag keine Dungeon und Fragtale und konnte daher Sache nicht abschließen. Minus
    Die Belohnung durch das Einloggen sind ok, aber deswegen extra einzuloggen ne nun wirklich nicht.



    WvW
    Habe ich mich nicht beschäftig.



    Allgemein
    Gute Ansätze und dabei ist es geblieben, die Talfahrt von Anet geht so bestimmt weiter bergab.


    Liebe Grüße
    Carsten ;) "Die Traumtänzer"
    shareya2_kleiner.png


  • Saat der Wahrheit: Bisher bestes Storytelling der LW2. Hier wurde sich mal wirklich bemüht, eine kleine Geschichte zu erzählen - aber alles ist ja relativ .. 8-] Fand das Kapitel auch nicht zu kurz. Mir ist wirklich schleierhaft, wie manche in 20-30 Minuten durch die Patche glitchen. Da kann man nicht viel mitbekommen ... Ich brauche immer mindestens 30-60 Minuten - pro Abschnitt. ^^ Und diesmal sogar zwei Tage, weil ich mich irgendwie aus dem Asura-Lab heraus geklickt hatte. Die Idee, als Caithe zu spielen, war äusserst interessant und auch gut umgesetzt, mMn. Auch diesmal waren alle Abschnitte solo machbar (wie in den vorigen Patches). Ich würde mich selbst als hoffnungslosen Fall einstufen, wenn es um Bosskämpfe geht, aber irgendwie hat Arenanet das mit den Mechaniken gut hinbekommen, intuitiv verständlich und hantierbar. :-)


    Wintertag: Wintertag - war da was? ^^ Habe mir das bisher noch nicht angeguckt, werde aber wohl noch einen Abstecher nach Götterfels machen. Obwohl es da nicht viel zu sehen gibt? Wäre natürlich toll gewesen, wenn sie ganz Götterfels geschmückt hätten ... Kann mir gut vorstellen, dass es viele gibt, die sich in solchen Events austoben - meine Sache sind sie nicht. Leider habe ich so schon wenig Zeit, um mich in GW2 umzutun und da sind Aktivitäten wie Schneeballschlacht, JP, Glockenspiel etc nicht auf der Prioliste ... Die Zeit, die mir über die Feiertage zur Verfügung steht, nutze ich jetzt, um die Monatlichen noch voll zu machen - wo wir schon beim nächsten Thema sind:


    Tägliche / Monatliche: Hier wird es heikel ... mir haben die "alten" Täglichen und Monatlichen gut gefallen. Auch nach all der Zeit war das nicht langweilig, weil man vieles ja "so nebenbei miterledigte". Und wenn es bei den Monatlichen mal eng wurde (was bei mir öfter vorkam), dann wurde am Schluss des Monats nochmal eine extra Schicht eingelegt. :-) Wie einige hier ja auch schon erwähnt haben, konnte man sich immer gut aussuchen, wo und wie man sie erledigen wollte. Meistens bin ich immer in ein anderes Gebiet gegangen, worauf man gerade Lust hatte. Aber ich gehöre eh zu der merkwürdigen Spezies, die sich <3 GERNE <3 überall in Tyria herumtreibt (meine Lieblingsbeschäftigung No 1 in GW2) - einfach random zu irgendeiner Wegmarke porten und sehen, was so abgeht: herumstreifen, in den schönen Himmel gucken, sich irgendwo an den Strand legen und die Stille geniessen, Leuchtkäfer zählen, immer wieder interessante Ecken entdecken, teilweise schräge Events mitmachen und mit NPC's konversieren. Hoher Lustfaktor, auch ganz ohne Arenanets Zwangsdailies. :-) Richtig haarig wird es bei den neuen Login-Bonussystem. Mir reicht so schon, was da immer alles nebenbei auf dem Screen aufpoppt, jetzt auch noch sowas. 8-[ Ich brauche definitiv nicht dafür belohnt werden, wenn ich einlogge und ich werde deswegen sicher nicht öfter einloggen, ganz - im - Gegenteil. Um beim Wintertagthema zu bleiben: Man fühlt sich langsam in GW2 wie mit einem obernervigen Nachbarn, dem es einfällt, jeden Winter immer mehr stroboskopisch blinkende Lichterketten in seinem Vorgarten zu installieren ... Mir gefällt das überhaupt nicht. Es wäre schön, wenn es da wenigsten eine Option gäbe, diese neue Wackeltruhe nebst Login-Screen auszuschalten. Sollen sie einem das Zeug doch gleich ins Inventar packen (oder mit der Post schicken), wenn sie schon so einen Blödsinn im Spiel installieren! Gerade so einem graphischen High-End Produkt wie GW2 würde es sehr gut tun, sich ein eher minimalistisches Profil zuzulegen - weniger ist meistens mehr! :thumbup:


    WvWvW: Habe leider zu wenig Zeit, um mich im WvWvW umzutun, obwohl es immer eine spassige Sache ist. ^^ z Zt reicht es gerade dafür, um sich das (letzte) Monatliche noch schnell auf dem RdN zusammen zu zergen. Was ich alllerdings gemerkt habe: sie haben die aufgestiegenen Fragmente völlig aus den RdN Truhen rausgepatcht, und da bräuchte ich gerade ganz dringend 100 Stück ...


    Allgemein: wenn ihr Ramon Domke da gerade so sitzen habt, fragt ihn doch mal, wie es denn so in der ArenaNet - NCsoft Beziehung läuft. :-) Natürlich wird er Euch dazu keine Antwort geben, aber fragen kann man ja mal. :-) Nach all den merkwürdigen Veränderungen im Game in diesem Jahr (von "naja" über teilweise völlig überflüssig bis äusserst unerfreulich) habe ich nämlich langsam das Gefühl, dass NCsoft dem tüchtigen ArenaNet und seinem GW2 ganz und gar nicht gut tut. Wenn das so weitergeht, schafft NCsoft es noch und macht das Game vollends kaputt ... 8-/

  • Nach all den merkwürdigen Veränderungen im Game in diesem Jahr (von "naja" über teilweise völlig überflüssig bis äusserst unerfreulich) habe ich nämlich langsam das Gefühl, dass NCsoft dem tüchtigen ArenaNet und seinem GW2 ganz und gar nicht gut tut.


    Ja, das Gefühl werde ich auch nicht los. Das kommt davon, wenn sich eine profitorientierte Firma eine Spielefirma unter den Nagel reißt... Profitgier trifft auf Spaß an der Freude. Das geht nie gut, wie man (vor allem in der Spielebranche) immer wieder erleben kann.

  • Das kommt davon, wenn sich eine profitorientierte Firma eine Spielefirma unter den Nagel reißt...


    Sry 4 OT:
    Da steckt eher Nexon hinter, die mit knapp 15% als größter Aktionär von NCSoft im Hintergrund die Fäden ziehen.
    Wie man pure Abzocke in bunte Spielwelten verpackt, haben sie z.B. mit Maple Story und Vindictus gezeigt.
    Gemshop und den ganzen Kasper drumherum haben wir Nexon's Lieblings-Schergen Cox zu verdanken, die o.g. Spiele ebbenfalls mit ihren 'tollen' Cash-/Money-Ideen 'bereicherte'.

    Ihr werdet in GW2 alles wiederfinden was ihr an GW1 geliebt habt. .... Sie haben gelogen!

    (Teil)Inaktiv und Spaß daran.


  • Belohnungssystem "Tägliche"
    Ich finde die neue Daily mehr als schlecht, hier meine Punkte:


    1. Warum wird überhaupt damit Zeit verschwendet mal wieder das Dailysystem grundlegend zu überarbeiten? Unnötig + man hätte die Arbeitszeit in was sinnvolles stecken können.
    2. Das das System dadurch noch nicht mal verbessert wurde ist mehr als bitter.
    3. Man braucht für die Daily meistens 1PvP-Match und das wars, Dailys dauert also vllt 5min. / dafür viel zu viele AP
    4. Leute die die Daily in 5min. machen bekommen genau so viel wie Leute die alle Erfolge machen. (ap)
    5. Es gibt Erfolge die dauern keine Minute, andere dauern 30Minuten+ geben aber den gleichen Fortschritt.
    6. Durch das "mit einer bestimmten Klasse im PvP gewinnen" laufen noch mehr Leute im PvP rum die ihre Klasse nicht beherrschen + die Gruppen sind viel unausgeglichener.
    7. Das mit dem täglich Einloggen ist ein sehr offensichtlicher und trauriger Versuch die Einloggzahlen/Spielerzahlen hoch zu halten.


    Fazit: Ich finde das System richtig schlecht, aber noch mehr frage ich mich was Anet dazu treibt sowas Grundlegendes im Spiel !mal wieder! über 2 Jahre nach Release zu ändern, wirklich niemand hat nach dieser Änderung gerufen warum machen sie mal nicht das, was die Leute auch wirklich wollen?

  • Das neue Daily-System finde ich wie @Raxtah ebenfalls richtig schlecht.


    Belohnungen nur fürs Einloggen? - Geht gar nicht. Fördert nur die ich will alles ohne was dafür tun müssen Mentalität.
    10 AP am Tag praktisch geschenkt für 5-10min Zeiteinsatz - Geht gar nicht. Werde bald wohl von allen Leuten im Geiste 15k AP abziehen um ihre tatsächlichen Erfolgspunkte zu erfassen.
    Anet wie wäre es wenn man zur Abwechslung für seine Belohnungen und Erfolgspunkte mal was tun müsste?
    Die Bedeutung der Wörter (Be)Lohn(ung) und Erfolg muss ich ja wohl nicht extra hierher kopieren, oder?


    Zum Wintertag:
    Das dekorierte Siebtel von Götterfels wirkt lieblos dahingeklatscht. Kein Vergleich zum winterlichen Löwenstein damals. Die Erfolg sind größtenteils gleich geblieben und die wiederholbaren Erfolge sind deutlich aufwendiger geworden, um die maximalen Erfolgspunkte zu erspielen. Toypocalypse wird spätestens nach 15min langweilig sobald man die Strategie mit den Katapulten und Schneemännern kennt. Die Schneeballschlacht wird auch nach wenigen Runden langweilig, viele (die meisten?) Runden enden als Kantersieg, da die Teams sehr unausgeglichen sind und viele Leute auch nur wegen den AP kommen.


    Zur Saat der Wahrheit:
    Die Episode war mal wieder viel zu kurz und endete an einer unpassenden Stelle. Da fragt man sich schon ob wir hier eigentlich ein Spiel spielen oder ob wir hier eine minderwertige amerikanische Fernsehserie gucken?
    Nach einer lebendigen Geschichte und einer lebendigen Welt fühlt es sich nicht an wenn man Ewigkeiten nur auf der Stelle herumtrampelt. Da ändern auch ein paar Ranken, die hin und wieder in der Silberwüste sprießen, nichts dran.

  • Episode 7 „Saat der Wahrheit”


    Gestaltung der Umgebung
    Hier glänzen die Skritt-Höhle und das dazu gehörige JP. So wundervoll die Gestaltung auch ist, so ist es für mich dennoch in erster Linie falsch eingesetzte Entwicklerzeit, denn dieser Abschnitt hat keinerlei andere Funktion als das JP und für die Masse an Spielern ist es spätestens nach dem ersten Abschluss nur noch toter content.


    Mechaniken/Gegner
    Die Mechaniken der Episode sehe ich etwas gemischt. Bei den Zentauren eher Standard, nicht besonderes und von der Zusammenstellung eher nervig als alles andere. Vor allem fühlt sich der Kampf mit dem Zentauren-boss viel zu künstlich an. Sowohl bei der Gestaltung der Schockwellen als auch bei der Mechanik mit seiner Immunität ist es alles andere als natürlich und in die Spielwelt passend(vor 10 Jahren technisch vielleicht ok aber heutzutage geht das deutlich besser).
    Das Asura-Labor dagegen war eine richtig gute Idee. Lediglich die allerletzte Phase empfand ich als ein wenig übertrieben. Die Grundmechaniken selber waren ok, nur die Abstimmung der timings war etwas zu sehr auf Zufall.


    Erfolge
    Für sich betrachtet nichts Besonderes. Die üblichen Kritikpunkte:
    - Freischaltung der Erfolge nur pro Charakter und nicht pro Account. Dass man die erst Story tatsächlich ohne Erfolge spielt finde ich gut aber warum mit jedem Charakter?
    - Zwangswiederholungen für unterschiedliche Erfolge
    - kein Überspringen diverser Dialoge
    - Challange-Motes zum resetten der Gegner für einen erneuten Versuch fehlen


    Je mehr Episoden ich sehe, desto mehr wünsche ich mir, dass ANet einfach komplett alle Erfolge aus der Story rausstreicht und nur die in der Offenen Welt anbietet. Insgesamt haben die Story-Erfolge viel zu viele Probleme mit sich gebracht und hinterlassen am Ende mehr negative Eindrücke als echte Erfolgserlebnisse.


    Storytelling/Geschichte
    Es war mal ganz interessant mehr über die Sylvari zu erfahren und eine Verbindung aktueller Ereignisse mit der Vergangenheit ist auch nicht schlecht. Was mich inzwischen absolut stört ist die Kürze der Geschichten, die Oberflächlichkeit die teilweise vorherrscht, die maximal durchschnittliche Qualität des Erzählstils selber und die extreme Nutzung von Cliffhangern. Hier sollte ANet mal ernsthaft über ihre Releasezyklen nachdenken. Story-Patches nur alle 4 oder 6 Wochen wäre deutlich effektiver, anderen content kann man ja immer noch zwischen den Stories einbringen.


    Sonstiges
    Für mich persönlich ein absolutes no-go und auf meiner Liste an Dingen wie man mich aus einem Spiel vertreiben kann ganz weit oben, ist es wenn ich nicht das spielen kann was ich ausgewählt habe. Von daher geht der Zwang mit Caithe für mich absolut nicht. Vor allem nicht bei einem doch eher exotischen Skill-Setup ohne jegliche Möglichkeiten der Anpassung. Das Balancing der Stats von Caithe in Bezug auf die Ausrüstung des Spielers war auch miserabel.


    EDIT - wusste doch ich hab was vergessen:
    Ein weiter massiver Negativ-Punkt sind die Mordrem-Organe. In der ersten Episode war das noch ganz ok, man bekam entweder das Organ was man brauchte oder eines was mehr Banditenabzeichen brachte. Inzwischen ist es ein Krampf geworden. Alle neuen Tele erweitern nur die Loottable und ersetzen die alten Organe nicht, dazu braucht man jetzt auch noch 2 Blasen und hat damit potenielle 4 weitere items die einem sinnlos das Inventar zumüllen. Mathematisch nicht korrekt(ja ich bin jetzt zu faul das exakt auszurechenen) aber wir reden hier über grob 60-120x Silberwüste ohne tricks für die beiden Sammlungen. Da wird man praktisch gezwungen den Ego-Modus anzuschalten, nur zu taggen und selbst dann sinds noch viele runs.



    Wintertag


    Gestaltung der Umgebung/Aktivitäten
    Ziemlich dürftige Gestaltung. Zu viele der Aktivitäten in eigenen begrenzten Instanzen.


    Glockenspiel-Ensemble
    Das Minispiel selber ist ok aber die Gestaltung passt in kleinster Weise in die Spielwelt. Die technische Umsetzung ist ebenfalls mangelhaft:
    - 5+ Versuche bis man mal eine Instanz hat in der das Glockenspiel noch nicht in der letzten Phase ist
    - zu oft den Bug bei Karten mit laufender Aktivität bei dem man keine Noten mehr treffen kann


    Tixx' Infinirarium & Spielzeukalypse
    Ganz nett aber keinerlei Motivation zur Wiederholung.


    Schneeballkrawall & Winterwunderland
    Gut wie sie sind.


    Erfolge/Sammlungen
    Erfolge fand ich so toll, dass ich beschlossen hab dass ich kein Interesse habe den Meta-Erfolg zu vervollständigen...
    Das tägliche Schneeballwerfen ist so gut, das ich wünsche dass jeder Dev es jeden Tag machen sollte ohne dass Spieler sie dabei extra unterstützen. Es ist einfach nur ein Krampf, da die Anzahl an Opfern stark begrenzt ist und das Werfen außer für den Erfolg absolut keinen Nutzen hat.


    Storytelling/Geschichte
    Die neue Nummer 1 auf meiner Liste der schlechtesten Weihnachtsevents in MMO's.
    Mal ernsthaft, die Zusammenfassung der Story ist dass wir Grawnk über 3 Tage hinweg vergiften und die gestohlenen Spielsachen der Kinder für uns behalten(bzw. verkaufen, zerstören, verwerten). Gehts noch?
    Der eine oder andere Spieler mag sicherlich auch mal gerne in die Rolle des Bösewichts schlüpfen, allerdings nicht so primitiv wie hier und in solchen Fällen auch bitte mit der Option das der Spieler entscheidet, was er tun möchte. Ich persönlich möchte mich so weder im RL noch im Spiel verhalten.


    Sonstiges
    Mir reicht es mit den Kisten aus Kisten, welche wieder items hervorbringen die man verwerten muss damit man ein Event-Zahlungsmittel erhält oder noch 100 neue Items die einem das Inventar zumüllen effektiv aber keinen Wert haben. Ich bekomme hier immer mehr den Eindruck dass entweder keiner von den Entwicklern tatsächlich selber GW2 spielt oder sie uns absichtlich trollen wollen. Denn ich kann mir diese miese Design nicht mehr anders erklären, zumal es in den Foren mehr als genug Diskussionen mit viel besseren Ideen zur Umsetzung gibt von denen auch genug mit minimalem Aufwand umsetzbar sind. Bei den meisten Fällen behaupte ich mal, dass 5min nochmal beim Konzept von einer 2ten Person drüber geschaut bereits helfen würde.



    das neue Belohnungssystem für die „Täglichen”


    Motivation/Bindung
    Null Motivation und effektiv auch null Bindung ans spiel. Wie auch? Einloggen, Kiste abgreifen, GW2 beenden. Wie soll da Motivation fürs Spielen entstehen oder mehr Spieler an das Spiel selber binden? Im Gegenteil, es ist eine Entwertung für jeden Spieler der mehr macht als sich einzuloggen.
    Die neuen Erfolge sind auch nicht besser: weniger Auswahl, mehr Zonenbeschränkung, noch weniger Sinn mehr als die 3 nötigen zu machen. Eine runde pvp-farm-Karte und die tägliche ist fertig. Rest ignorieren, wenn es nicht gerade zu den normalen Aktivitäten des Spielers passt.


    Für echte Erfolgsjäger ist das Ganze sogar ein massiver Rückschritt. Denn jetzt bekommt jeder 10 Punkte und es gibt nur 10 Punkte. Was für eine Rolle haben den Erfolgspunkte wenn JEDER die gleiche Anzahl bekommt uns es keine Möglichkeit gibt sich zusätzliche zu erarbeiten?


    Vorher/Nacher – Vergleich
    Vor dem Patch konnte ich die täglichen weitgehend neben meinen normalen Aktivitäten machen. Gelegentlich 1-2 die ich extra angehen musste aber jeweils wenig Aufwand bedeuteten. Jeder Spieler der es wollte konnte mit mehr Zeitaufwand alle Erfolge schaffen, sich dafür aber auch mit mehr Punkten belohnen.
    Mit dem Patch ist direkt beim Einloggen der erste Teil erledigt und der zweite dauert auch nur 5mins, jedoch muss man dafür extra Dinge erledigen die man eventuell sonst nicht machen würde. Die Möglichkeit auf mehr Punte für mehr Leistung wurde gestrichen. Als Spieler fühle ich mich aktuell eingeschränkter, vor allem in Bezug auf auf das "Play as you want"-Statement.


    Sonstiges
    Offen gesagt passt diese Entwicklung zu diversen anderen negativen die im Verlauf des Jahres so auf die Spieler zugekommen sind und ich mich ernsthaft frage wer bei ANet auf diesen Mist kommt, warum ganz offensichtlich keiner mal die Entscheidungen auf Sinn und Wirksamkeit überprüft, warum die Gedanken der Spieler zu Problemen so oft ignoriert werden und wie es so mancher Entwickler schafft eine so dermaßen verdrehte Sicht auf die Wünsche der spiele zu bekommen.



    Änderungen im WvW:
    Bin eher selten im WvW daher finde ich die Änderungen zwar fragwürdig, vor allem wenn man mal nicht die top-wvw-server betrachtet, aber am Ende ist es nicht weiter ein Thema für mich.



    - - - - -


    Nach all den merkwürdigen Veränderungen im Game in diesem Jahr (von "naja" über teilweise völlig überflüssig bis äusserst unerfreulich) habe ich nämlich langsam das Gefühl, dass NCsoft dem tüchtigen ArenaNet und seinem GW2 ganz und gar nicht gut tut. Wenn das so weitergeht, schafft NCsoft es noch und macht das Game vollends kaputt ... 8-/


    So wie ich das sehe hat momentan NCSoft weniger Einfluss auf ANet als noch zu GW1-Zeiten, auch haben viele der negativen Entwicklungen ihren Ursprung nicht auf der Ebene die von NCSoft kommt. von daher sehe ich hier das Problem deutlich beim aktuellen Entwicklerteam und frag mich eher ob Köpfe weg sind, die das Positive bei GW1 geschaffen haben und der verbliebene Rest einfach nicht mehr die Qualität für ein gutes MMORPG hat.

    “I do not suffer from insanity, I enjoy every minute of it.”

    Einmal editiert, zuletzt von Traumi ()

  • Ich möchte nur meine Unmut über das Daily System zum Ausdruck bringen.


    Als Pve-Spieler der nur Abends mal so gute 2 Stunden spielen kann, finde es sehr schade das ein System welches im Bereich PvE meist nebenbei gemacht werden konnte nun so umgestellt wurde, das man regelrecht gezwungen wird Sachen im Spiel zu machen ( wenn man die Daily haben möchte) die einem nicht gefallen oder liegen...
    Sei es WvW oder PvP weil man vielleicht keinen Chanche hat zu spielen wenn grad der eine Weltboss auftaucht oder so.
    Ich würde mir wünschen das es in dem Bereich wieder mehr als 4 mögliche Sachen gäbe. Zu den Daily's im WvW oder PvP werde ich mich nicht äußern da ich die Teile eher weniger spiele.


    Wintertag war ja leider nicht anders zu erwarten nach dem die letzten Jahre die Ingame Events nur aufgewärmt wurden... wo sind die Zeiten hin als man sich auf so etwas noch gefreut hat (ja ein anderes Spiel von Anet :-) )


    Finroi Fenrir

  • @brezel Anscheinend hast du das Prinzip nicht verstanden, du bekommst deine Daily BElohnung instant indem du dich einloggst. Wenn du die 3 Dailys machst bekommst du 10 AP und Keine Lorbeeren oder andere Sachen wie früher. Dies läuft jetzt über das Daily einloggen und das finde ich in der Form gar nciht so schlecht du bekommst im Schnitt von allem Mehr und unmengen an Folianten.


    Living Story:


    Interessante Story die ich sehr genossen habe. Die Spielmechanik war mal ein Schritt in die richtige Richtung dennoch noch an einigen stellen Mangelhaft zudem Rate ich Anet nicht auf jeden Dödel zu hören der meint " NE da muss ich nachdenken machs weg" Lieber sich gute Mechaniken ausdenken und die Spieler für Erkennen dieses Belohnen !. Der Endboss von der Letzten Living Story wurde dadurch anstrengend das man den Boss nicht neu starten konnte um den Erfolg zu machen und sich stattdessen von den ewig langen Unterhaltungen und bereits einmal erledigten kämpfen wieder dorthin zu schleppen. Wie gesagt hab ich nichts gegen Story aber das war unangenehm.


    Tägliche Erfolge:


    Ich mag das neue System es ist einfach und leicht zu verstehen und die Belohnungen an sich sind ordentlich und gefallen mir. Ein Schritt nach vorne was angemessene Belohnungen betrifft.


    WvW:
    Spiel ich nicht so viel ( Eotm zähl ich mal nicht dazu )

  • Episode 7 - Saat der Wahrheit


    Ich muss gestehen, ich find das neue JP irgendwie witzig. Aber auch eher wegen dem Ausblick unterwegs oder den kleinen geheimen Ecken der Silberwüste, die dadurch entstehen.
    Zur Story selber.... Ähm.. Ich hab sie vergessen.. Ich weiß, dass ich sie gespielt hab, wegen den Skins, nur habe ich vergessen, um was es ging, sowie was da war. Ich weiß grad nicht mal, ob ich alle Erfolge habe. Ja soviel ist hängen geblieben ... Aber ich mag den Skin und will die Brust endlich. X/


    Wintertag


    Aufgewärmt, zugemüllte Bank, uninteressant. :thumbdown:
    Ich weiß, dass ich nicht mal das Meta fertig habe, weil mir irgendein letzter Erfolg fehlt, doch die die noch fehlen, empfinde ich als noch größeren Schrott. Ich bin gänzlich unmusikalisch für diese blöden Töne und der Rest war noch blöder. Naja, ich hab jetzt durch das Übermaß an Geschenken eine unzerbrechliche Glocke. Wieder etwas was Platz auf dem Lagerchar frisst.
    Toll fand ich, dass ich die Weihnachtswaffensammung sofort nach der Freischaltung fertig hatte.
    Story? Es gibt im Wintertag ne Story?
    Der komische Stern ist aber toll, bitte noch für Dragoniterz.


    Belohnungssystem für die „Täglichen”


    Naja als WvW'ler finde ich sie gut. :thumbsup: Auch wenn die Veteranen an manchen Tagen rar sind auf der Map. Dank der Festendaily ist mein letzter Twink bald 80. Ich finde es gut, nun eine Möglichkeit zu haben an die LvL-Up-Bücher zu kommen, ohne PvP machen zu müssen. Immer wenn die Ruinen-Daily ist, haben wir sogar mal den Ruinenbuff. Auch die Fraktal-Daily ist ganz okay. Die Reduzierung der Anzahl an benötigten Dingen um die Daily abzuschließen finde ich gut. Ich hab in den letzten 2 Wochen nicht einmal die PvE-Daily abgeschlossen, aber auch einfach, weil sie wirklich komisch geworden ist.

    Änderungen im WvW


    Als WvW hatte ich nun über Weihnachten reichlich Zeit, dies zu "genießen". Da wir Flussis gerne Gegner beuteln, kommt uns dies ganz gut entgegen. Also die Punkte für Playerkill kommen wirklich gut an. Dadurch ist teilweise das Punkteverhältnis doch stark beeinflusst. So ist es möglich auch was für den Server zu tun, wenn man einen Zerg killt, anstatt immer nur Türme und Festen zu deffen. :D
    Sowie der Buff. Kann der für immer bleiben? So geht man im WvW nicht komplett leer immer aus bzw. macht nicht mehr minus. <3
    Komm ich mal zu den Kreuzen, bitte bringt sie wieder. Teilweise war es so, dass nur noch Festen mit Porter gedefft wurden, weil man wenigstens so sah, wenn diese infight waren. Da Türme aber keinen Porter haben, waren diese für Truppn unter 25 oft Freiloot. Es ist doof, wenn man gegnerische Türme angreift und keiner kommt zum Deffen. Gerade für kleiner Gruppen um die 15 Leute, die gerne gegen andere Kleiner WvW-Gilden spielen, ist es so schwerer sich zu finden. Und wenn man an Festen anklopft, kommt oft nur der Blob. Eine erhöhte Scoutbereitschaft habe ich dadurch nicht erlebt, zumal ja immer noch die Belohnung fehlt, wenn man ausbaut, scoutet oder Dollys schubst. Wie soll es gehen, Punkte durch das Deffen zu erspielen, aber weniger Karma, Erfahrung und Wxp dafür zu bekommen, anstatt es einzunehmen? Schließlich gibt es für Objekte nur Punkte, wenn man sie ja über den Tick hält. 8|

  • Episode 7 - Saat der Wahrheit:


    Grundsätzlich ja ganz nett, als Caithe mit eigenen Skills zu spielen, aber dann bitte führt doch einen Downed-Modus für sie ein. Gab nix frustrierendes als beim Durchspielen ständig eine tote Caithe durch die Stories ziehen zu müssen (ab ca. 3 Leute + kommen zum Teil soviele Gegner, da reichen die Heals und Dogdes irgendwann nimmer und es scheint so, dass immer nur sie Aggro hat. Zumindest beim Zentaurenboss wars so)


    Die Mechaniken der Missionen waren ganz nett, sowas würd ich mir gern mal in richtigen Instanzen wünschen.


    Das Organsammeln war ein Krampf. Ich hab ja schon die Vermutung, dass wir beim nächsten mal wieder 2 Organteile sammeln müssen, um ein ganzes Organ zu kriegen und das es keine eigenen Extraktoren gibt, sondern wieder auf RNG hoffen muss, nur um dann zum zehnten mal, eine Sehne zu bekommen...


    Das JP ist lustig, aber nach 1x durch, nie mehr wieder.



    Wintertag:


    Hier gibts diesmal fast nur negatives...
    + Grawlquest mit allem drum und dran war echt fein. Gern mehr davon, aber dann bitte mit einem richtigen Questlog.


    - hässlichste Aufmachung ever. Alles lieblos in eine kleine Ecke von Götterfels geklatscht
    - Inventarvollmüllung 2.0 (Beuteln in Beuteln die dann einen Gegenstand geben... wtf?)
    - Wiederverwertbare Kleidung (wenn, dann sollte man immer zusätzlich noch Stoff kriegen und nicht in 1/10 Fällen)
    - Dailies zählen nicht für Meta-Erfolg (als Glocken-Legasteniker und Hasser der Toykalypse regt mich dass soooooooo auf!!!!)



    neue Dailies:


    + Das Einlogsystem ist in Ordnung. Mehr Guzzis sind immer toll.
    + neue Dailies geben zum Teil guten Loot (3 Ekken für Handwerker, usw)
    - 4 pro Kategorie ist zu wenig. Als PvE'ler möchte ich meine Dailies im PvE machen, wenn ich dann aber an Bosstimer gebunden bin, welche außerhalb meines Feierabends sind, ist das frustrierend.
    - keine Einbindung der Dungeons?!



    Fazit:
    nach tagelangen frustrierendem Organsammeln, hatte ich endlich alle Bio-Sammlungen fertig. Danach gönnte ich mir erstmal Urlaub, jedoch nicht in Götterfels wo der Wintertag stattfindet, sondern in anderen Spielen, da mich GW2 derzeit mehr nervt als erfreut. Da meint man kurzfristig, dass sie auf dem richtigen Weg sind und dann verkacken sie es wieder auf dümmste Art und Weise.
    Ich hoffe stark, dass das letzte Update der LS2 noch einigermaßen was hermacht, wobei es die Fehler der letzten Patches nicht ungeschehen machen kann. Auch auf die PAX-Ankündigungen bin ich gespannt.
    Aber bis dahin bin ich erstmal in Tamriel und an den Wirthaustischen von Azeroth zu finden. :thumbsup: