[FEEDBACK] Festung - 2. Juni

Der große GW2Community-Adventskalender ist wieder da und hat zahlreiche Gewinne mitgebracht! Hast Du schon das heutige Türchen geöffnet?
  • Viel konnte ich nicht spielen aber mir persönlich hat alles sehr gut gefallen. Die Karte ist meiner Meinung nach sehr gut, die Minions, die man spawnen kann fand ich ehrlich gesagt nicht OP oder zu schwach (in reddit gab es genug diskussionen dazu).


    Das Einzige was ich recht lahm finde ist, wenn beide Teams sich dazu entscheiden stumpf den gegnerischen Lord zu stürmen, aber das ist ja jedem selbst überlassen wie er da vorgeht.

    I am 100% certain that I am 0% sure of what I'm going to do.

  • Ich selber konnte die sPvP-Beta ganz gut testen. Ich fand die Idee genial, dass man sich in der Mitte der Karte um die Ressis streiten muss, damit man die Torzerstörer spawnen kann, da ja nur diese die gegnerische Tore zerstören können. Auch, dass man sich (wie oft im PvP) am anfang etwas aufteilt, weil ja mindestens einer die Wachen am gegnerischen Tor plätten muss. Generell finde ich den Aufbau einer Taktik bis zum zerstören der beiden gegnerischen Tore sehr gut umgesetzt (Ressis erkämpfen -> Wachen töten -> Torzerstörerminions beschützen / gegnerische aufhalten).


    Sobald allerdings die Tore zerstört sind, fand ich es nichtmehr so spannend. Oft war ich in Spielen, bei dem sowohl meine, als auch die gegnerischen Tore relativ gleichzeitig zerstört wurden. Danach ging immer das gezerke los, weil die meisten dann versucht haben möglichst schnell den gegnerischen Lord umzubringen. Die Bogenschützenminions finde ich unnötig, weil sie irgendwie taktisch gesehen nie voll zum Einsatz kamen, da man durch das spawnen dieser massig Zeit verliert (Rohstoffe holen -> hinlaufen -> spawnen). In der Zeit kann man dem gegnerischen Lord als Gruppe viel mehr Schaden machen. Der Champion hinggegen, den man ja nicht direkt spawnen kann, sondern nur in einem kleinen Zeitfenster für sich begeistern konte, fand ich durchaus hilfreich.


    Was ich dann gegen Ende aber wieder gut fand, war der Downstead des Lords. Hier hätte man dann wieder taktisch vorgehen können, indem man einen aus seinem Team in die eigene Base schickt, um die Gegner daran zu hindern einfach einen Todesstoß auszuführen. Leider war diese Taktik oft nur Vorstellung, weil dazu einfach keine Möglichkeit bestand. Der Lord ist in meinen Augen zu schnell gestorben.


    So das war mal meine Meinung :)

  • Ich mag die Karte Festung und kann es kaum abwarten sie noch näher zu bewundern.


    Zum Gameplay.
    Simples spiel teamaufteilung 4-1
    4 sammeln vorräte und pushen und einer defft sein tor mit dem Trep.
    man kann die gegner super daran hindern etwas zu kanalisieren auch wenn sie nicht bei normalen hits abbrechen.
    Fehler hab ich jetzt keine gefunden naja ich war zusehr beschäftigt mit dem Spielen, beim nächsten mal werd ich da auch schauen.
    Eine Festung konnte man sich lustigerweise betrinken, das betrinken bewirkt auf 25 stacks das man alle angriffe verfehlt gott sei dank geht dies nur 20 sekunden.
    Gleiche bedinnungen müssten herrschen.

    In Tyria ist alles möglich.