Beiträge von Traumi

    Da kann Anet schwer mithalten, Square hat Heimvorteil was Story angeht, viel mehr Erfahrung mit Videospielen - und finanziell steht Square wahrscheinlich auch erheblich besser da.

    Nicht unbedingt. Square Enix hat wenig Erfahrung auf dem klassischen westlichen PC-Markt. Deren Ursprung liegt im asiatischen und Konsolenmarkt. Bei ANet mit dem Kauf durch NCSoft eigentlich ähnlich. Daher hat auch GW2 an vielen Stellen noch typische asiatische Einflüsse, weswegen ich bei Ashantara ein wenig schmunzeln musste.


    Dir ist Immersion aber auch besonders wichtig, Ashantara . Da kenne ich niemand vergleichbaren in GW2. :D

    und ich dachte du kennst mich ;)


    internationale Server ohne uns Deutsche ? .... das wäre bescheiden ....

    Die Rivalitäten zwischen anderen Nationen sind nicht anders. Die Briten feuern auch entsprechende Sprüche gegen französische Spieler und umgekehrt. Auch unsere eigenene Landsleute sind da nicht besser.

    Ein ähnliches Szenario gab es bereits zur einführung der Megaserve, wo man wochenlang regelmäßige Beleidigungswellen erleben durfte sobald Gruppen von spielern mit unterschiedlichen Sprachen aufeinandertrafen. Jetzt trifft es die wvw-communities, welche am noch stärkere gruppen- und zugehörigkeitsmechaniken etabliert haben als die normalen server. Das ist alles nichts neues und war mehr als verhersehbar. Daher ist die Wahl dieses Weges definitiv auch etwas was man ANet anlasten kann und sie nicht für das Verhalten der Spieler aber für die geschaffenen Lage verantwortlich sind.

    Ergibt sich mir dir Frage: Wo soll Guild Wars 2 Pay-to-Win sein? Wie kommt man überhaupt auf einen solchen Gedankengang?

    Es ist eine Frage der Definition des Gewinnens. Ganz besonders das PVE in GW2 hat ein Ziel: Skins. Diese sind numal nur vollständig freischaltbar bei Nutzung des Gemshops. Die Existenz einer Umwandlung von gold zu Gems bedeutet nicht automatisch, dass man damit auch mithalten kann. Wenn man es genau nimmt, gäbe es da auch noch diverse Shopgebundene Booster mit echten Vorteilen in einigen Bereichen des Spiels. Bei sonst exakt gleichem Spielverhalten hat auch ein spieler der Geld investiert in GW2 durch reale Vorteile gegenüber einem Spieler der nichts ausgibt.

    Ich finde nicht das GW2 auf der gleichen Ebene wie viele andere Speile ist, was pay2win angeht aber Gedankengänge in diese Richtung sind alles andere als unverständlich.

    Hattest du zu dem Zeitpunkt die Sammlung noch nicht freigeschaltet?
    Sämtliche update dieser Sammlungen sind erst nach dem freischalten erreichbar.
    (Ich kann aber bestätigen, das der von dir genannte Gegenstand aus der Endtruhe des JP's kommt.)

    das war der Geographie-Experte Andreas Möller


    aber Karl Marx bei einem englischen Zitat? Also wirklich....


    Ich nehm nehm da mal meine Signatur:
    “I do not suffer from insanity, I enjoy every minute of it.”


    Bei etwas mehr als 50% Bewegungs-Zeitraum ist der Seetangsalat genauso effektiv wie das nächst beste Essen ohne Bewegungspflicht(je nach Situation nicht immer das Trüffelsteak). Je mehr Zeit man sich bewegt desto größer wird dann der Unterschied. Das beinhaltet allerdings keine besondere Betrachtung besonderer Fähigkeiten. Gerade die oben bereits genannten Eisbogen 4 und Meteorschauer sind Fähigkeiten, welche bei passenden Gegnern verhältnismäßig mehr Schaden verursachen aber man immer gezwungen ist still zu stehen, sorgen dafür dass man deutlich mehr als die theoretischen 50% Bewegungszeit benötigt.
    Außerdem muss man hier die persönlichen Fähigkeiten betrachten. Nicht jeder Spieler ist in der Lage bei permanenter Bewegung die gleiche Leistung abzurufen. In solchen Fällen ist es nicht effektiv, sich permanent zu bewegen, wenn man dadurch bei Rotation oder beim Ausweichen Fehler begeht und am Ende mehr Leistung einbüßt als man durch das bessere Essen gewinnen würde. Für den Durchschnittsspieler sind das Trüffelsteak bzw. die Butternusskürbissuppe meist die bessere Wahl, auch wenn sie nicht das Bestmöglichste insgesamt sind.

    Empfehlungen ohne weitere Informationen sind eher schlecht.
    Beim Monitor, wie bei den meisten anderen Komponenten, ist zu beachten, was man damit alles machen möchte sowie die finaziellen Rahmenbedingungen.


    24 oder 27 Zoll:
    Wenn du die Möglichkeit hast, schau es dir live an. Für mich sind 27Zoll bei nur FullHD schon zu grob, kannst du aber anders empfinden. Daher testen.
    27 Zoll und eine höhere Auflösung dürfte bei deiner Grafikkarte schon an vielen Stellen problematisch werden.


    60Hz, 70Hz, 120 Hz, 144Hz:
    Die 144Hz bringen nur etwas, wenn entweder die Grafikkarte auch sowiel frames liefert oder du in deinem Fall g-sync(Funktioniert nur mit der nvidia Karte) nutzen kannst. Bis auf einen 24 Zoll Asus Monitor den ich kenne, sind diese Monitore dann aber alle gleich ein ganze Stück teurer. Bei Monitoren ohne G-Sync bringt die die höhere Frequenz beim Spielen fast immer gar nichts, lediglich beim Arbeiten/Lesen wird es weniger belastend für die Augen. Bei einem geringen Budget kanns du ohne weiteres darauf verzichten, besonders wenn du bei soetwas nicht sehr empfindlich bist.


    Reaktionszeit:
    Wenn du FPS zockst natürlich sehr wichtig aber für alles andere halb so wild. Wenn du nur GW2 oder ähnliches spielst muss es absolut keine 1ms sein.


    Wichtiger für den normalen MMO-Zocker wäre dann eher noch ein sauberes Bild, gute Ausleuchtung und Farben. Hier schwankt die Qualität aber dann auch sehr stark von Modell zu Modell, so das man gute Testberichte nutzen sollte.

    Hallo Dawn Kreggl,


    vielen Dank für Deine Meldung hier im Forum. Die Informationen helfen uns weiter, so dass wir die Probleme schnell klären können.
    In Deinem Fall war es ein ungünstiger Zufall, aber Deine Aussage, dass es den Falschen erwischt hat, passt auch ganz gut.
    Es handelte sich um einen alten Bann, der mit Deiner Person absolut nichts zu tun hat. Per Zufall wurde Dir nur gestern die gleiche IP-Adresse von damals durch deinen Provider zugewiesen. Das führte dazu, dass du unbeabsichtigt vom TeamSpeak ausgesperrt wurdest.


    Der IP-Eintrag wurde angepasst und sollte für Dich kein Hindernis mehr darstellen. Wir freuen uns darauf, Dich bald wieder bei unseren Events begrüßenzu dürfen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Traumi

    wie funktioniert das eigentlich technisch?


    falls z.B. Brennen oder Regeneration sekündlich ticken - dann würde ja z.B. eine Verlängerung von 5 auf 5,9 Sekunden gar nix bringen, weils erst ab 6,0 Sekunden einen weiteren Tick gibt ???

    Nein, es gibt inzwischen einen weiteren Tick, welcher den verbliebenen Schaden verteilt. Was ich jetzt nicht direkt sagen kann, ist ab wann gerundet wird(alle 0,25s oder jedes %). Letztendlich ist das aber vernachlässigbar, da normale Spieler nie wirklich in die Situation kommen, wo das eine Rolle spielt.

    Ab wieviel Prozent bringt das etwas?


    Ab wann merk ich auch eine Steigerung im praktischen Spiel?

    Das sind die falschen Fragen. Halbe Sachen sind in GW2 allgemein und bei diesen Werten im speziellen nicht sinnvoll. Immer entweder gar nichts(wenn man dafür etwas anderes eintauschen müsste) oder das maximal nutzbare(bei Zuständen 100% bei Segen kann das eigentliche Ziel schon vorher erreicht sein).


    Zustandsdauer:
    Für Zustands-Spieler der wichtgste Wert. Hier gilt immer möglichst 100% zu erreichen. Je nach Klasse für die jeweils entscheidenden Zustände. Genaueres sollte man dann klassenspezifisch diskutieren. Es geht dann nicht mehr um "wie viel" sondern mehr um das "mit welchen Mitteln".


    Segensdauer:
    Hier wird es noch Klassen- und Situationsabhängiger. Eine allgemeine Diskussion des Wertes ist schlicht nicht sinnvoll, sondern immer Klasse+Spielmodus+Gruppenkonstellation. Im allgemeinen dürfte hier aber gelten, dass es nur wirklich sinnvoll im Gruppenspiel ist und nichts worauf ein Einzelspieler achten muss.

    Die Werte sind immernoch synchron, Veränderungen werden aber nicht 1:1 weitergeben. Wenn man sich die Zahlen genau ansieht so merkt man die ganze Zeit über, also schon immer, dass Gems->Gold deutlich geringer steigt als die Veränderung von Gold->Gems und sich das Umrechnungsverhältnis mit steigendem Wert weiter reduziert(die Abhängigkeit ist der absolute Wert, sinkt der Wert der Gems, wird auch das Verhältnis wieder besser, Zeit spielt dabei keine Rolle).